momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Projekte

Aufbau einer Wasserversorgung für die Mädchenschule Chonyonyo

Ausgangssituation
Die Region Karagwe liegt in einer ländlichen Gegend im Nordwesten Tansanias und zeichnet sich durch Gebirgszüge, fruchtbaren Boden und, während der üblichen zwei Regenzeiten, reichlichen Niederschlag aus. Dennoch leiden die Menschen in der Region an einer mangelnden Wasserversorgung, weil das Wasser nicht für die Trockenzeiten gespeichert werden kann. Auch das vom Partner MAVUNO Project betriebene Mädcheninternat Chonyonyo, das Anfang 2015 eröffnen soll, steht vor dem Problem einer unzureichenden Wasserversorgung. Damit der Schulbetrieb wie geplant aufgenommen werden kann, muss der Zugang zu sauberem Wasser für die Schülerinnen, Lehrer und Angestellte der Schule zuverlässig gesichert werden.

Schülerinnen zapfen Wasser aus einem Wasserfilter.

Schülerinnen zapfen Wasser aus einem Wasserfilter. (Foto: Ingenieure ohne Grenzen e. V.)

Standort: Chonyonyo, Karagwe, Tansania

Zielgruppe: 240 Schülerinnen, Lehrpersonal und Angestellte

Zeitraum: 01/2014-12/2015

Partner: MAVUNO Project

Projektvolumen: ca.40.000 EUR

Kontakt: projekte@ingenieure-ohne-grenzen.org

 

Projektbeschreibung

Seit 2010 unterstützt Ingenieure ohne Grenzen im Rahmen verschiedener Teilprojekte den Bau der Chonyonyo Secondary School, unter anderem auch durch die Planung und den Aufbau einer Wasserversorgung. Im Mädcheninternat sollen etwa 240 Schülerinnen weiterführende Bildung erhalten. Hierfür ist es notwendig, dass ausreichend Wasser zur Verfügung steht. Um dieses Ziel zu erreichen, plant Ingenieure ohne Grenzen gemeinsam mit MAVUNO Project, auf dem Schulcampus mehrere große Zisternen zu errichten, die das aufgefangene Regenwasser speichern. Fließendes Wasser für die Internatsküche werden kleinere, mit Solarpumpen gefüllte Hochtanks spenden. Auch soll eine zentrale Waschstelle für die Schülerinnen sowie Räume für die Lehrkräfte mit Wasser versorgt werden. Parallel wird ein Verteilungssystem geplant, um das vorhandene Wasser effizient nutzen zu können. Auch wird das Personal im Gebrauch mit den Zisternen und Pumpen geschult, um das Wartungssystem für Regenwasserzisternen und Verteilungsnetz betreuen zu können.

Ingenieure_ohne_Grenzen_Logo
Weitere Informationen zu diesem und anderen Projekten finden Sie auf: www.ingenieure-ohne-grenzen.org

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 30. November 2016
Autor Ingenieure ohne Grenzen e. V.
Schlagwörter ,
Teilen facebook | twitter | Google+


...