momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Veranstaltungen

Deutscher Bautechnik-Tag 2017 mit Teilnehmerrekord

Ausstellungseröffnung des Deutschen Bautechnik-Tages 2017

Ausstellungseröffnung des Deutschen Bautechnik-Tages 2017 (Foto: DBV/Dariusz Misztal)

„Wir freuen uns, dass 1 500 Teilnehmer unserer Einladung zum Dialog auf dem Deutschen Bautechnik-Tag 2017 gefolgt sind und mit uns über Innovationen diskutieren. Denn wenn man bereit ist, sich auf Neues einzulassen, dann entsteht durch das Miteinander mit den Partnern – Bauherren, Planern, Bauunternehmen, Baustoffindustrie, Wissenschaft und Verwaltung – Qualität.“ sagte Klaus Pöllath, Vorsitzender des Deutschen Beton- und Bautechnik-Vereins E.V. (DBV) und Kongressveranstalter anlässlich der Eröffnung am 27. April 2017 im
Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS).

Dialog im Mittelpunkt
Dialog stand beim Leitkongress für Bautechnik in Deutschland an erster Stelle: Schon der neue Teilnehmerrekord bot beste Bedingungen für den Austausch und die Erweiterung des persönlichen Netzwerks. Zudem luden die 65 Vortragenden zur Diskussion über ihre Projekte, Forschungsergebnisse und neue Methoden wie BIM ein. Und mit dem neuen Messebaukonzept bot der DBV den 60 Ausstellern des Deutschen Bautechnik-Tages einen attraktiven Marktplatz im Zentrum der Veranstaltung.

Ein Schiedsrichter zur Eröffnung
Für eine unterhaltsame Eröffnung ebenso wie für interessante Anregungen sorgte Urs Meier mit seinem pointenreichen Vortrag „Zwischen den Fronten – Entscheidungen unter Druck“. Der Schweizer Moderator und ehemalige Schiedsrichter zeigte den Zuhörern die Parallelen zwischen seiner Spielleitung auf dem Fußballplatz und ihren Führungsaufgaben im Unternehmen auf. Die Reaktionen der Teilnehmer zeigten, dass Meier immer wieder treffende Punkte in ihrem Arbeitsalltag ansprach, und sie damit voll abholte.

Wissenstransfer und Innovation
Wie immer bietet der DBV als Veranstalter des Deutschen Bautechnik-Tages den Forschern mit dem Kongress einen festen Platz zur Präsentation neuester Ergebnisse. Außerdem erhielten
Forschungsprojekte, wie z. B. WiTraBa – Wissenstransfer im Bauwesen, Raum und Zeit in der Arena der Ausstellung, um dem Fachpublikum ausder gesamten Wertschöpfungskette des Bauens über aktuelle Erkenntnisse zu berichten und so den Wissensaustausch zu fördern.

Netzwerktreffen auch für den Nachwuchs
Mit dem neuen Besucherrekord ist die Premiere des Deutschen Bautechnik-Tages am Standort Stuttgart ein voller Erfolg. Auch ihren Ruf als zentrales Netzwerktreffen konnte die Veranstaltung ausbauen: 40 % der Teilnehmer stammten aus der Kernzielgruppe der bauausführenden Unternehmen, 12 % aus dem Kreis der öffentlichen und privaten Auftraggeber. Mit je 11 % stellten die Ingenieurbüros und die Zulieferindustrie die drittgrößte Gruppe innerhalb der Teilnehmerschaft dar. Ein besonderes Augenmerk lag auch bei diesem Kongress auf den
Nachwuchsingenieuren. 200 Studierende des Bauingenieurwesens, die hier ihre potenziellen Arbeitgeber persönlich kennenlernen konnten – zumal Studierende dank zahlreicher Sponsoren kostenfreien Eintritt zum Deutschen Bautechnik-Tag hatten.

Auf Wiedersehen 2019
Der nächste Deutsche Bautechnik-Tag findet am 7. und 8. März 2019 an
gleicher Stelle, im ICS Stuttgart, statt.

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 2. Mai 2017
Autor DBV
Schlagwörter , ,
Teilen facebook | twitter | Google+


...