momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Vermischtes

Ein Trauerfall für jeden Leser

Kurzer Nachruf auf Dr. Hans Jürgen Ehlers

Manch einer, wie der Verfasser dieser Zeilen, wusste noch nicht einmal, dass es ihn gab – und nun ist er am 26.7. im Alter von 86 Jahren gestorben: Dr. Hans Jürgen Ehlers, besser bekannt als „Mr. ISBN“.

ISBN

Beispiel einer ISBN (Ernst & Sohn)

Er ist der Erfinder der International Standard Book Number, ohne die – horrible Vorstellung für jeden Leser – heute im natio- wie internationalen Buchgeschäft rein gar nichts mehr ginge. Wer’s nicht glaubt, oder Zweifel an Ehlers Erfindung hegt, bemühe nur den obligaten Wikipedia-Artikel und staune, wie viel Mathematik in dieser Zahlenfolge schlummert. Nicht nur 0 + 1 für den englischsprachigen Raum, 2 für Frankreich und 3 für Deutschland. Auch der Verlag ist in der ISBN verschlüsselt. So steht beispielsweise die 433 für Ernst & Sohn. Und diese staunenswerte Zahl erzählt noch Manches mehr …

Dr. Hans Jürgen Ehlers

Dr. Hans Jürgen Ehlers (1926-2013)

Als Pionier der EDV und neuer Medien im Buchgeschäft entwickelte Ehlers mit der ISBN sicherlich eine der raffiniertesten und erfolgreichsten Nummern – minimal – der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. 1966 stellte er sie der damals vielleicht noch staunenden bis skeptischen Öffentlichkeit vor – lange vor dem hässlichen, doch gewiss nicht weniger notwendigen – Barcode, mit dem zusammen wir sie heute nicht selten auf Buchumschlägen antreffen. Laut der Zeitschrift BuchMarkt haben heute weltweit über 100 Millionen Bücher Ehlers famose Nummer.

Am 29. Juli um 12 Uhr wurde er auf dem Alten Friedhof in Stuttgart-Vaihingen (Holzhauser Str. 10) beerdigt. Sein Andenken lebt unterdessen – auf der Rückseite eines jeden einschlägig erwerbbaren Buches.

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 29. Juli 2013
Autor Burkhard Talebitari
Schlagwörter
Teilen facebook | twitter | Google+

...