momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Veranstaltungen

Hart an der Sache: Fachseminare REGENWELTEN 2017

Markus Blaschke, Schulungsleiter ACO Academy

Markus Blaschke, Schulungsleiter ACO Academy (Regenwelten)

Smetana – die ewige Moldau. Man hört die ersten Takte des Pop-Klassikers und denkt womöglich: Au Backe. Was Markus Blaschke, Schulungsleiter ACO Academy, aber als Intro zu seiner spritzigen Tour d‘Horizon zum Thema „Regenwassermanagement“ daraus macht, verblüfft und beeindruckt – wie die ganze Veranstaltung von ACO Tiefbau in der Berliner Alten Schmiede. Der zweite Teil der Roadshow „Regenwelten 2017“ am 12.10., nach Hamburg am 10.10. mit über hundert Besuchern (es folgen, Hannover (19.10), München (24.10.), Rust (26.10.), Leverkusen 9.11. sowie Fürth 16.11.) kann mit runden hundert Besuchern nur als äußerst geglückt bezeichnet werden.

Die diesjährige Fachseminarreihe »REGENWELTEN – Grundwasser schützen, den natürlichen Wasserkreislauf unterstützen« mit wachsenden Teilnehmerzahlen nach der ersten Runde 2015, richtet sich an Planer, Unternehmen und Behörden, die intensiv den Einsatz von Regenwassersystemen planen und umsetzen.

Auch wenn Regenwasser ein kostbares Gut für Flora, Fauna und Menschen darstellt, birgt es bei Starkregenereignissen auch Gefahren. Allein 2016 mussten Versicherer ca. 1 Milliarde Euro für Sachschäden – verursacht durch die beiden Frühjahrsunwetter Elvira und Friederike – leisten. Und an aktuellen Beispielen aus jüngster Zeit besteht leider kein Mangel.

Wohin also mit dem Wasser? Auf diese und weitere Fragen zu den Themen Starkregen, ganzheitliches Regenwassermanagement und den Klimawandel haben die Referenten der ACO Tiefbau Roadshow „REGENWELTEN“ passende Antworten. Ohne PR-Sprech, hart an der Sache – ein für alle Beteiligten Gewinn bringendes Fachseminar.

Gute Gelegenheit zu fachlichem und sonstigem Gedankenaustausch am Rande der REGENWELTEN-Fachkonferenz

Gute Gelegenheit zu fachlichem und sonstigem Gedankenaustausch am Rande der REGENWELTEN-Fachkonferenz (Regenwelten)

Die Fortsetzung der erfolgreichen ersten Fachseminarreihe 2015 ist für das Unternehmen logische Konsequenz. Und logisch, wenn auch nicht selbstverständlich ist, dass man an jeder der sieben Station quer durchs Land, auch lokale Referenten hat – Regenwassermanagement geht nun mal die Kommunen an. Und das Interesse an einer interdisziplinären Zusammenarbeit seitens der Betreiber und Planer ist groß. „Wir freuen uns, einen weiteren Beitrag zum Erfahrungsaustausch leisten zu können. Nur durch eine fachübergreifende Zusammenarbeit und einen intensiven Dialog kann gewährleistet werden, den Herausforderungen gegenwärtiger und zukünftiger Wetterereignisse vorbereitet zu begegnen“, so Bernd Bathke, Veranstaltungsleiter ACO Tiefbau.

Der Besucher der Berliner Ausgabe der Regenwelten 2017 aber resümiert: Hingehen! – es gibt noch fünf Gelegenheiten, bundesweit.

Ein Rückblick auf die gesamte Reihe folgt in der zweiten Novemberhälfte.

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 16. Oktober 2017
Autor Burkhard Talebitari
Schlagwörter ,
Teilen facebook | twitter | Google+


...