momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Im Ernst

Langweilig: “BER eröffnet vielleicht später”

Bauarbeiten am Hauptstadtflughafen gehen weiter

Bauarbeiten am Hauptstadtflughafen gehen weiter (Foto: cirquedesprit/Fotolia)

Meldungen über weitere Verzögerungen beim Flughafen BER rufen mittlerweile nur noch Gähnen hervor. So wie die gestrige Nachricht über einen Brief von Hartmut Mehdorn an die brandenburgische Landesregierung, in dem er die Befürchtung äußert, die Eröffnung könnte sich auf 2016 verschieben. Allerdings enthält diese Meldung einen echten Knaller: die Formulierung „bei weiteren unvorhergesehenen Ereignissen“.

Unvorhergesehene Ereignisse haben bekanntlich die Eigenart, nicht vorhersagbar zu sein. Demzufolge ist es auch nicht ganz trivial, die Folgen solcher Ereignisse abzuschätzen. – Aber nicht für Hartmut Mehdorn. Dieser sagt sinngemäß: Falls es unvorhergesehene Ereignisse geben sollte, könnte sich die Eröffnung auf 2016 verschieben. – Diese Prognose ist mehr als erstaunlich. Mehdorn weiß zwar nicht, was passieren wird, aber Mehdorn kennt ziemlich genau die Verzögerung, die sich daraus ergeben wird, wenn das passiert, von dem niemand weiß, was es sein wird. Hut ab!

Wäre es bei diesen unfassbaren Fähigkeiten nicht einfacher, den tatsächlichen Eröffnungstermin vorherzusagen?

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 25. Februar 2014
Autor mom
Schlagwörter , ,
Teilen facebook | twitter | Google+


...