momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Fernsehtipps der Woche

Spur der Steine, der Stier von Spielberg und die hängenden Gärten von Babylon

Monumentale Baukunst des Mittelalters, einem Weltwunder auf der Spur und die eindrucksvolle Entstehung einer gigantischen Plastik in der Steiermark… Viel Vergnügen mit unseren Fernsehtipps der Woche!

Der Bulle von Spielberg

Der Bulle von Spielberg (Foto: Clemens Neugebauer)

 

 

 

 

 

 

 

 

Letze Woche eine Sendung verpasst? Kein Problem! Hier die Links zu den Mediatheken:

Gärten mit Fernblick – Hamburgs grüne Dächer

Geheimnisvolle Orte – Das Berliner Stadtschloss

Schlösserwelten Europas – Estremadura, Portugal

Das neue Schloss – Berlin feiert Richtfest

Im Reich des Sonnenkönigs

360° Geo Reportage – Paraguays neue Häuser

Die Stadt von morgen – Experimentierfeld Asien

 

Fernsehtipps vom 15. – 21.06.

Dienstag 16.06.

19.05 Uhr / n-tv / Monster aus Stahl: Die Alleskönner

“Er ist ein Kran, Bagger und Traktor zugleich: Der Prinoth Panther ist ein Mehrzweckfahrzeug, das in schwergängigem Gelände unersetzbar ist. Doch gegen den riesigen Bagger im Kohlebergwerk in den Rocky Mountains sieht er klein aus. Die n-tv Dokumentation zeigt Stahl-Giganten, die buchstäblich Berge versetzen können.”

20.05 Uhr / N24 / Nervenkitzel im Tunnel

“Tunnel sind zur Durchquerung von Gebirgen und Gewässern, Städten oder Straßen ein wichtiger Baustein unserer modernen Infrastruktur. Für manchen sind sie aber auch eine echte Herausforderung: Dunkel, eng und unterirdisch – im wahrsten Sinne des Wortes! Sie sind Wunderwerke der Ingenieurskunst, bergen aber auch Gefahren. Unfälle und menschliches Fehlverhalten können hier zu Katastrophen führen. Die Dokumentation zeigt die zehn gefährlichsten Tunnel der Welt.”

21.05 Uhr / N24 / Brücken am Limit

“Brücken können auf elegante Weise die Überquerung von Gewässern und gewaltigen Schluchten ermöglichen. Doch wenn Konstruktionsfehler und Naturgewalten den kühnen Träumen von Ingenieuren und Architekten ihre Grenzen aufzeigen, haben auch diese Bauwerke ihre Tücken und Risiken. Von Brücken in schwindelnden Höhen bis zu abenteuerlichen Bauwerken, die sich kaum auf den “Beinen” halten können, berichtet die heutige Dokumentation.”


Freitag 19.06.

23.05 Uhr / N24 / Geniale Erfindungen: Wolkenkratzer

“Sie sind Erkennungsmerkmale jeder modernen Metropole: Wolkenkratzer. Ihre Entwicklung wurde von außergewöhnlichem Einfallsreichtum, aber auch von Katastrophen geprägt. “Geniale Erfindungen” reist in die Vergangenheit und erweckt die Ideen zum Leben, die das heutige Erscheinungsbild von Wolkenkratzern definiert und revolutioniert haben. Mithilfe modernster Animationen und Filmtechnik wird die Zukunft des urbanen Häuserbaus in beeindruckenden Bildern gezeigt.”


Samstag 20.06.

15.00 Uhr / arte / Die Hängenden Gärten von Babylon

“(…) Jason Ur von der Universität Harvard ist dem archäologischen Geheimnis ebenfalls auf der Spur: Seine Untersuchungen der Umgebung des Palastes von Sanherib mittels Satellitenaufnahmen haben ein imposantes System von Bewässerungskanälen sichtbar gemacht. Es liefert einen eindeutigen Beweis für die Infrastruktur, die den Wasserbedarf eines riesengroßen Gartens zu stillen vermochte. Dahinter verbirgt sich geniale Ingenieurskunst: Mit Hilfe der archimedischen Schraube konnte der terrassenförmig angelegte Garten mit Wasser versorgt werden.”

15.40 Uhr / Servus TV / Der Stier von Spielberg

1228 Corten-Stahlteilen , 14,6 Meter hoch, 68 Tonnen schwer, das Horn alleine sieben Meter lang und komplett blattvergoldet – ein gigantische Kunstwerk. Der weltweit wohl größte Stier aus Stahl thront heute über Spielberg in der Steiermark und bewacht den neu entstandenen Rennring – weithin sichtbar und wie für die Ewigkeit geschaffen. Die Dokumentation ‘Der Stier von Spielberg’ begleitet höchst eindrucksvoll die Entstehung dieser gigantischen Plastik. Von der Idee bis hin zum fertigen Kunstwerk schaut sie den Schöpfern Martin Kölldorfer und Clemens Neugebauer über die Schulter”

17.55 Uhr / arte / Die Spur der Steine

“Das Mittelalter gilt als Blütezeit der monumentalen Baukunst. Überall in Frankreich entstanden Burgen und Kathedralen. Doch wie vollbrachten die damaligen Baumeister solche Meisterwerke? Wie waren die Baumeister im Mittelalter organisiert? Und wie haben sie ihre Kenntnisse weitergegeben?”

20.15 Uhr / arte / Guédelon: Wir bauen uns eine Burg

“1997 wurde in einem Steinbruch im französischen Burgund mit dem Bau begonnen. 25 Jahre soll es dauern, bis Burg Guédelon fertig wird, unter Bedingungen des 13. Jh., ganz ohne Maschinen. Detail- und lehrreich zeigt die Doku, wie in Kleinarbeit mit einfachen Mitteln und handwerklichem Know-how in Teamarbeit Großes entsteht.”


Sonntag 21.06.

12.05 Uhr / arte/ Die Stadt von morgen – Experimentierfeld Asien (Spektakuläre Kulturbauten)

“Hongkong ist die Mutter aller asiatischen Groß- und Megastädte. Es ist die Blaupause einer Verstädterung, die ab den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts hier und in Tokio ihren Ausgang nahm: Millionen Menschen verließen das Land, die Städte wurden in die Höhe gepresst. Hier begann die extreme Verdichtung, seither stellt sich die Frage nach der Ordnung und der Balance. Auch verlangt die Ausdehnung der Städte nach neuen Plätzen, auf denen sich die Menschen treffen können. Kulturbauten sollen diese Funktion für die Metropolen der Zukunft, die keine Zeit für organisches Wachstum haben, übernehmen. Darum entstehen in China gegenwärtig so viele Museen und Kulturzentren. Die oft spektakulären Gebäude sollen den neuen Städten ein Gesicht geben. (…)”

 


Schreibe einen Kommentar…

Datum 15. Juni 2015
Autor jk
Schlagwörter , , , , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+