momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Fernsehtipps der Woche, Nachrichten

Versunkene Metropolen, Superhighways und der Traumort Havanna

Die wiederentdeckte Pyramidenstadt in Peru, die längsten Bauwerke der Welt und Havanna auf Kuba… Viel Vergnügen mit unseren Fernsehtipps der Woche!
Verkehr auf der Autobahn

Verkehr auf der Autobahn (Foto: AlexF76)

Letzte Woche eine Sendung verpasst? Hier die Links zu den Mediatheken:

Amazing Spaces – So wohnt sonst keiner – Die Schule im Schiffscontainer und ein mobiler Kinobus

Amazing Spaces – So wohnt sonst keiner – Ein viktorianisches Wohnwagentheater und Finale fürs Baumhaus

Amazing Spaces – So wohnt sonst keiner – Sommerhaus-Bunker und Partyhütte

 

Fernsehtipps vom 19.06. – 25.06.

 

Dienstag 20.06.

18.05 / N24Doku / Der Sarkophag – Die neue Schutzhülle für Tschernobyl

Nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl 1986 geht ein radioaktiver Fallout über Europa nieder. Um dies zu verhindern, wurde das Atomkraftwerk mit einem Schutzmantel aus Beton umhüllt. Doch dreißig Jahre später droht diese Schutzhülle zu zerfallen. Im Wettlauf gegen die Zeit will ein internationales Team den erneuten Austritt radioaktiver Strahlung durch die Konstruktion eines Sarkophags über der Ruine verhindern. Die N24-Dokumentation gewährt einen Blick hinter die Kulissen des Mammutprojekts.

18.35 / n-tv / Ratgeber – Bauen & Wohnen

+ Wer will fleißige Handwerker sehen – Das sind die besten ‘Do-it-yourself’-Apps
+ Günstige Kredite – Modernisierungsdarlehen im Test
+ Automatisches Blumen gießen – Bewässerungssysteme für den Balkon
+ Hilfe aus dem Netz – Wie Internetportale die Mietpreisbremse durchsetzen wollen

 

Mittwoch 21.06.

19.00 / ZdfInfo / Versunkene Metropolen – Tatort Tucumé – Pyramidenstadt in Peru

Das rätselhafte Volk der Lambayeque gehörte zu den großen Baumeistern des Altertums. Im Norden von Peru ließ die alte Kultur 250 kolossale Pyramiden in den Himmel wachsen. Nirgendwo sonst in Südamerika entstanden mehr Pyramiden als im Tal der Lambayeque. Doch plötzlich verschwand die Hochkultur, die grandiosen Stätten verfielen. Erst Jahrhunderte später sollten sie wiederentdeckt werden.

 

Freitag 23.06.

19.25 / Kabel1Doku / Moderne Wunder – Superhighways

Ein gut ausgebautes Netz an Fernverkehrsstraßen ist für jede Industrienation überlebenswichtig. Diese Superhighways sind die längsten und größten Bauwerke unserer Zeit. “Moderne Wunder” zeigt, wie sie entstehen – von der Planung über den Bau bis zur Fertigstellung.

 

Samstag 24.06.

15.10 / N24 / Rotterdam – Europas größter Hafen

Mit einer Gesamtfläche von 100 Quadratkilometern ist der Hafen von Rotterdam einer der größten der Welt. Fast 90.000 Menschen sind hier beschäftigt. Pro Jahr laufen etwa 34.000 Überseeschiffe im Rotterdamer Hafen ein und aus. Die N24-Dokumentation gibt Einblicke in die Arbeitsabläufe des Umschlagplatzes und zeigt, wie mithilfe modernster Technik eines der größten Containerschiffe der Welt sicher entladen wird, um innerhalb von nur 35 Stunden mit neuer Fracht wieder auszulaufen.

 

Sonntag 25.06.

15.00 / ZdfInfo / Venedig am Limit – Zwischen Schönheit und Tourismus

Wütende Reaktionen in Venedig auf riesige Kreuzfahrtschiffe. Dreihundert Meter lange Zwölfstöcker schieben sich am Markusplatz vorbei. Hunderttausend Tagesgäste fluten Venedig. Die Wellen der Schiffe bedrohen das Fundament der Inselstadt: Bella Italia im Ausverkauf. Doch Venedig ist zu schön zum Sterben. Die Einwohner organisieren sich in Dutzenden Bürgerinitiativen. Denn es geht um das kulturelle Erbe.

18.00 / ZdfInfo / Traumorte – Havanna

Kubas Metropole Havanna ist eine außergewöhnliche Stadt mit einer bewegten Geschichte, die in jedem Winkel zu spüren ist. Die Altstadt wurde 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Spanische Eroberer und Revolutionäre haben Havannas Charakter genauso geprägt wie die amerikanische und afrikanische Kultur. Ein Besuch in Havanna ist immer auch eine Reise in die Vergangenheit: in die wilden 1950er-Jahre, die Ära des Al Capone. Der Malecon ist die wohl berühmteste Strandpromenade der Karibik. Seine von der Sonne gebleichten Fassaden aus Kolonialzeit und Neoklassizismus, die modernen Wohntürme und Luxushotels bilden das Gesicht eines Schmelztiegels, der einzigartig in Lateinamerika ist. Die Hafeneinfahrt steht für das alte Havanna, dessen Grundstein die spanischen Konquistadoren Anfang des 16. Jahrhunderts legten. Hinter den Uferfassaden finden sich kleine Plätze, Gassen und Arkaden mit manch gut erhaltenen Schätzen des Barock.

 

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 19. Juni 2017
Autor phillipp
Schlagwörter ,
Teilen facebook | twitter | Google+


...