momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten

5. Essener Membranbau Symposium

Ziel des Symposiums ist der vertiefte Austausch zwischen Fachleuten aus Forschung, Planung und Ausführung. Die Vorträge behandeln Themen, die zurzeit im Membran- und Zeltbau von besonderer Aktualität sind:

  • Wie üblich eine Übersicht über den Stand der aktuellen Normungsarbeit für den Membran- und Zeltbau, u.a. zur Bemessung von ETFE-Folientragwerken
  • Das Einspielverhalten von Gewebemembranen unter Mehrfachbelastung und dessen Bedeutung bei der Bestimmung von Materialparametern und bei der Tragwerksberechnung
  • Neue Forschungsergebnisse zum Retardartionsverhalten von ETFE-Folien unter Dauerlast
  • Bauphysikalische Aspekte, die für Membrangebäudehüllen beachtet werden sollten
  • Beachtenswertes im Rahmen von Genehmigungsverfahren beim Bauen mit ungeregelten Werkstoffen
  • Wichtige Voraussetzungen und richtige Planung beim Einsatz von Membranbauteilen in Biogasspeichern
  • Gelungene Beispiele aus der Membranbaupraxis

Die Symposiumsvortäge werden wie bei allen bisherigen Symposien als Tagungsband auch in schriftlicher Form vorliegen. Sie werden den Teilnehmern der Veranstaltung kostenfrei als Bestandteil eines Goodie-Bags überlassen.

Zum Ende der Veranstaltung öffnet das Institut die Türen des “Essener Labors für Leichte Flächentragwerke”. Hier soll die Möglichkeit zu einem weiteren Austausch im lockeren Rahmen des Labors geschaffen werden.  Darüber hinaus freuen sich die Mitarbeiter des Labors, Ihnen die Neuanschaffungen und Besonderheiten der Laborausstattung zu zeigen und Ihnen dazu Frage und Antwort zu stehen.

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen


...