momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Fernsehtipps der Woche

Antikes Rom, Kölner Hauptbahnhof und Monumente der Moderne

Die geologischen Grundlagen der Weltmetropole Rom, der gewaltige Baukörper des Kölner Hauptbahnhofs und die Entstehung eines gigantischen Tunnels unter dem Bosporus… Viel Vergnügen mit unseren Fernsehtipps der Woche!

 

Köln Hauptbahnhof - Luftaufnahme von Südosten

Köln Hauptbahnhof - Luftaufnahme von Südosten (Foto: Neuwieser (CC-BY-SA-2.0))

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Woche eine Sendung verpasst? Hier die Links zu den Mediatheken:

Rekord! Die stärksten Baufahrzeuge der Welt

Mega-Konstruktionen – Fontäne der Superlative

Germania

Patient Autobahn

Mythos und Wahrheit: Bunker

Tokio-Zürich: neue Wohnformen

Berliner Bunker

 

Fernsehtipps vom 27.07. – 02.08.


Montag 27.07.

20.15 Uhr / Tagesschau 24 / Geheimnis Kölner Hauptbahnhof

“Das Ensemble ist weltweit einmalig. Wo sonst hält der Zug schon direkt vor den Pforten einer gigantischen gotischen Kathedrale? Der Dom prägt das berühmte Panorama der Kölner Altstadt auf Ansichtskarten und Millionen von Touristenfotos. Und gleich daneben duckt sich der gewaltige Baukörper des Kölner Hauptbahnhofs. (…) Ein 255 Meter langer Koloss, ein sperriger Riegel mitten in der Innenstadt. Der Blick von oben macht deutlich: Nicht der Dom, sondern der Hauptbahnhof ist das längste Gebäude der Stadt – mehr als über 100 Meter länger als die Kathedrale.”

21.50 Uhr / ARD / Giftmüll für den Wohnungsbau

“Mit dem Recyceln von gefährlichem Sondermüll in unbedenkliche Baustoffe machte die Firma Woolrec über Jahre Gewinn. Bis investigative ARD-Reporter aufdeckten, dass das Endprodukt, das auch beim Bau von Schulen verwendet wurde, krebserregende Stoffe enthält und Behörden schlampten.”


Donnerstag 30.07.

22.15 Uhr / Servus TV / Enthüllte Metropolen – Rom

“Das antike Rom ist der Prototyp aller modernen Metropolen. Vor 2000 Jahren war Rom die größte Stadt der Welt, mit mehr als 3 Millionen Einwohnern. Auch heute noch beträgt die Einwohnerzahl Roms 3 Mio. Menschen. Die Dokumentation erforscht das Metropolenleben Roms und sieht sich am Pantheon, dem Kollosseum, und der Via Appia um. Dabei werden die geologischen Grundlagen der großen Weltmetropolen anhand erstaunlicher graphischer Animationen aufgezeigt.”

22.30 Uhr / Phoenix / Nie wieder!

“Im April 2015 wurde das NS-Dokumentationszentrum eröffnet, genau an dem Tag, an dem 70 Jahre zuvor die Amerikaner München befreiten. Andrea Mocellin schildert in ihrem Film die Erwartungen an das neue Zentrum und sein Konzept als Erinnerungs- und Aufklärungs-Ort. Es geht um das wohl dunkelste Kapitel Münchens. Genau zwischen zwei ehemaligen Nazi-Bauwerken, dem sogenannten Führerbau und dem NSDAP-Verwaltungsgebäude, ist das neue Dokumentationszentrum prominent platziert.”


Sonntag 02.08.

09.15 Uhr / HR / Geheimnis Villa Hügel

“‘Geheimnis Villa Hügel’ wirft den Blick hinter die verschlossenen Türen. Die gewaltige Villa hoch über dem Tal der Ruhr ist das Werk eines Besessenen. Alfred Krupp hat das prunkvolle Anwesen ab 1870 auf dem Höhepunkt seines unternehmerischen Erfolgs bauen lassen: ein Monumentalbau, der zugleich Wohnhaus und Ort der angemessenen Repräsentation für das damals schon weltweit tätige Unternehmen Krupp sein sollte. Ein Widerspruch, unter dem die Bewohner des Hauses von Anfang an zu leiden hatten. Alfred Krupp, dem erfolgreichen Ingenieur und Unternehmer, schwebte ein funktionales und technisches Meisterwerk vor, mit eigenem Gas- und Wasserwerk, der ersten Klimaanlage der Welt und allen fortschrittlichen Errungenschaften seiner Zeit”

11.15 Uhr / ZDF info / Monumente der Moderne

“Die Millionenstadt Istanbul stand kurz vor dem Verkehrsinfarkt. Ein gigantischer Tunnel unter dem Bosporus sollte Abhilfe schaffen. Der Film dokumentiert die Entstehung eines Mega-Bauwerks. Das gigantische Bauprojekt an einem der erdbebenreichsten Orte der Welt steht nun kurz vor der Vollendung.”

19.30 Uhr / Tagesschau 24 / 7 Tage… auf dem Bau

“Zusammen mit 20 Bauarbeitern verbringen die beiden eine Woche auf Montage, das heißt: Übernachten im Container, Duschen im Container, Frühstücken im Container. Harte körperliche Arbeit auf der Bremer Großbaustelle: mauern, schalen, betonieren. Seit einem halben Jahr arbeiten die Männer hier jeden Tag zusammen, getrennt von ihren Familien, bei Wind und Wetter, unter Zeitdruck. Warum ergreift man solch einen Beruf? “Früher waren wir die Könige unter den Handwerkern”, sagt einer der Männer. Und heute?”

 

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 27. Juli 2015
Autor jk
Schlagwörter , , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+

...