momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Veranstaltungen

Aus- und Weiterbildung flexibel und individuell mit RIB

Von der Achstrassierung über Querprofile bis hin zu Digitalen Geländemodellen: Im September und Oktober startet RIB eine Vielzahl neuer Online-Schulungen zu den unterschiedlichsten Inhalten in der Arbeit mit der Infrastruktursoftware iTWO civil. Alle Schwerpunkte sind dabei in mehrere Blöcke à drei Stunden unterteilt, die verschiedenen Fokusbereichen gewidmet sind. Damit offeriert RIB eine neue, flexible Lösung für die Aus- und Weiterbildung.

Im Gegensatz zu den meist zweitägigen Präsenzschulungen bietet RIB Planern, Vermessern, Bauunternehmern und Bauherren mit dem neuen, digitalen Schulungskonzept alternative Möglichkeiten zur gezielten Weiterbildung. Dieses Modell wurde als langfristige Alternative zu den Präsenzschulungen konzipiert. So finden die dreistündigen Blöcke zu den einzelnen Modulen eines Themenbereichs innerhalb einer Themenwoche oft zweimal statt. Teilnehmer können ein Zeitfenster wählen, das sich mit ihrer individuellen täglichen Arbeit vereinen lässt.

Die Online-Schulungen von RIB bieten die Möglichkeit, spezifische Detailaspekte und Branchenneuerungen gezielt kennen zu lernen, so wie beispielsweise den effizienten Einsatz von Punktwolken mit iTWO civil.

Die Online-Schulungen von RIB bieten die Möglichkeit, spezifische Detailaspekte und Branchenneuerungen gezielt kennen zu lernen, so wie beispielsweise den effizienten Einsatz von Punktwolken mit iTWO civil. (Screenshot: RIB Software SE)

Durch die Aufspaltung der Bereiche in einzelne Module mit verschiedenen Schwerpunkten und Spezialaufgaben ist es nicht mehr erforderlich, dass jeder Teilnehmer eines Unternehmens immer an allen Trainingsblöcken teilnimmt. Unternehmen können flexibel wählen, welche speziellen Inhalte für welche Mitarbeiter für aktuelle und zukünftige Aufgaben besonders wichtig sind. So gehört etwa die Arbeit mit Digitalen Geländemodellen in vielen Firmen in unterschiedlichen Sektoren bereits zum Tagesgeschäft. Es besteht jedoch Interesse, sich intensiver mit dem effizienten Einsatz von Punktwolken innerhalb von iTWO civil zu beschäftigen, und das sollen gezielt drei Kollegen tun. Auch das ist möglich, denn Punktwolken werden, genauso wie viele andere Spezialthemen, als separate Blöcke angeboten.

„In der Vergangenheit haben wir bei Präsenztrainings immer wieder festgestellt, dass die umfassenden Inhalte nicht immer für alle Teilnehmer von Relevanz sind. Mit dem neuen Instrument der Online-Trainings sind wir in der Lage, unser Aus- und Weiterbildungsprogramm durchaus auch zur Auffrischung des Know-hows näher zu spezifizieren und den individuellen Anforderungen unserer Kunden besser anzupassen“, erklärt Andreas Dieterle, Product Manager Civil Solutions. „Das Konzept ist dabei so gestaltet, dass Neu- und Quereinsteiger dennoch in der Lage sind, sämtliche Inhalte zügig innerhalb kürzester Zeit zielgerichtet zu erlernen.“

Interessierte können sich ab sofort auf www.rib-software.com zu den Themenwochen Infrastruktur anmelden.

Schreibe einen Kommentar…