momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Events

Bauexpertise trifft auf Klimapsychologie

14. EffizienzTagung klimaneutral Bauen+Modernisieren

Tagung findet als Hybridveranstaltung statt

Das bundesweite Branchentreffen für Energieberater, Architekten, Bauingenieure, Planer und Handwerker findet am 11. und 12. November 2022 in Hannover und online statt. Dabei kommen nicht nur Bauspezialisten zu Wort. Experten aus der Klimapsychologie und Philosophie geben Impulse, wie wir mehr Menschen für eine nachhaltige Bauweise begeistern können. Gekoppelt mit Fachvorträgen und Praxisbeispielen hält die Veranstaltung vielfältige Ansätze für klimaneutrales, sozialverträgliches Bauen und Sanieren bereit.

 

EffizienzTagung klimaneutral Bauen+Modernisieren (Foto: Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u.[z.]))

Angesichts steigender Energiepreise gewinnt die energieeffiziente Bauweise weiter an Bedeutung. Je weniger Energie wir für den Betrieb unserer Gebäude benötigen, desto leichter erreichen wir eine unabhängige, klimafreundliche und bezahlbare Strom- und Wärmeversorgung. Wie uns das gelingen kann, zeigen Bauschaffende und Wissenschaftler auf der 14. EffizienzTagung. Auf der begleitenden Fachausstellung können sich die Besucher über einschlägige Produkte und Dienstleistungen informieren.

Zum Auftakt wird Klimapsychologin Janna Hoppmann erläutern, wie wir Beteiligte im Planungs- und Bauprozess besser einbinden können. Als weiteres Highlight präsentieren Studierende des Solar Decathlon Europe, der erstmals in Deutschland stattfindet, ihre Projekte zu Städten der Zukunft. Da im Bestand eines der größten Einsparpotenziale liegt, bilden Sanierungsansätze einen Schwerpunkt. Holzbaulösungen werden ebenso vorgestellt wie Sanierungen auf Quartiersebene.

Passend zum aktuellen Aufschwung der erneuerbaren Energien beschäftigen sich zwei Module u. a. mit dem Stand der Solarwärme-Technik sowie der Vereinbarkeit von Photovoltaik und Architektur. Die Teilnehmenden erhalten außerdem Einblicke in die digitale Modellierung und künstliche Intelligenz im nachhaltigen Bauen.

Die Tagung findet in diesem Jahr als Hybridveranstaltung statt. (Foto: Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u.[z.]))

„Warum handeln wir nicht so, wie wir uns wünschten, handeln zu sollen?“ – mit dieser Frage eröffnet Philosoph Jürgen Manemann den zweiten Konferenztag. Anschließend geht es u. a. um nachhaltige Baustoffe und Wärmepumpen, die immer gefragter sind. Ein neuer Themenblock widmet sich dem Thema Schimmel auf der Baustelle, mit dem sich viele Bau-Praktiker konfrontiert sehen. Zum Abschluss wird Friedrich von Borries, Architekt und Buchautor, einen Ausblick zur Stadt der Zukunft geben.

Ein herzliches Dankeschön gilt den Sponsoren der Tagung, der BlowerDoor GmbH, der Corona Solar GmbH, dem Förderverein der Klimaschutzagentur Region Hannover e.V., der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH, der proclima Moll bauökologische Produkte GmbH, der Region Hannover sowie der target GmbH. Mit ihrer Unterstützung konnte der Teilnahmepreis auf dem gewohnt niedrigen Niveau gehalten werden. Organisiert wird das Branchentreffen vom Energie- und Umweltzentrum am Deister (e.u.[z.]) in Kooperation mit dem enercity-Fonds proKlima.

Bis zum 19. August gilt der Frühbucherpreis von 349 Euro in Präsenz (zzgl. MwSt.). Eine Teilnahme via Live-Übertragung ist zum Preis von 224 Euro (zzgl. MwSt.) möglich. Studierende erhalten ein vergünstigtes Ticket.

Information und Tickets: www.effizienztagung.de

EffizienzTagung klimaneutral

 

 

 

Schreibe einen Kommentar…