momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten

Berliner Staatsoper: Renovierung um weitere 40 Millionen Euro teurer

Berlin Mitte, Unter den Linden, Staatsoper

Berlin Mitte, Unter den Linden, Staatsoper (Foto: Beek100 (CC-BY-SA-3.0))

Die Renovierung der Staatsoper Unter den Linden verteuert sich um weitere 40 Millionen Euro. Damit liegen die Umbaukosten bei 439,4 Millionen Euro, wie die Berliner Senatsbauverwaltung am Mittwoch mitteilte. Davor war die Bauverwaltung von Gesamtkosten in Höhe von 400 Millionen Euro ausgegangen.

Als Grund für die Verteuerung nannte die Verwaltung unter anderem die beschleunigten Bauarbeiten. Nur so habe die Staatsoper rechtzeitig am 3. Oktober 2017 wieder eröffnen können. Andernfalls hätte das Ensemble von Daniel Barenboim erst zur Saison 2018/2019 wieder in ihrem historischen Haus spielen können. Zu Buche geschlagen habe auch die Insolvenz des Generalplaners für die technischen Anlage im Jahr 2014.

Passend zum Thema:

Technische Details im Bauphysik-Kalender 2018: Grundinstandsetzung der Staatsoper Unter den Linden in Berlin

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 22. Februar 2018
Autor dpa
Schlagwörter , ,
Teilen facebook | twitter | Google+

...