momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Veranstaltungen

BIM: Bauherr in zentraler Rolle

Der Bauherrenkongress „Digital Planen, Bauen und Betreiben“ am 4. Juli 2019 in Karlsruhe zeigt anhand von Best-Practice-Beispielen, wie sich BIM für Bauherren erfolgreich umsetzen lässt.

Der Bauherrenkongress „Digital Planen, Bauen und Betreiben“ am 4. Juli 2019 in Karlsruhe zeigt anhand von Best-Practice-Beispielen, wie sich BIM für Bauherren erfolgreich umsetzen lässt. (© Zhu Difeng – stock.adobe.com)

Zum ersten Mal richten die buildingSMART Gruppen Oberrhein und Stuttgart zusammen mit der IHK Karlsruhe und der Akademie der Ingenieure aus Ostfildern, der Vollack Gruppe und ALLPLAN den Bauherrenkongress 2019 aus. Unter dem Motto „Digital Planen, Bauen und Betreiben“ werden am 4. Juli 2019 in Karlsruhe Herausforderungen und Lösungsansätze von BIM für Bauherren diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich an öffentlichen und private Bauherren, Investoren, Facility Manager sowie an Architekten, Fachplaner /-ingenieure, Bau- und Nachunternehmer.

„BIM soll bis 2020 bei allen Projekten des öffentlichen Infrastrukturbaus verbindlich eingesetzt werden. Im öffentlichen Hochbau ist bereits heute die Anwendbarkeit von BIM ab einer Bausumme von 5 Mio. Euro zu prüfen. Doch bislang gehen viele das Thema immer noch zögerlich an. Gerade für Bauherren besteht der Mehrwert jedoch aus einer Durchgängigkeit der Prozesse und Verfügbarkeit vollumfänglicher Daten im Gebäudelebenszyklus von der Planung bis zum späteren Facility Management. Daher wollen wir das Thema beim Bauherrenkongress in den Fokus stellen“, sagt Professor Rasso Steinmann, Vorstandsvorsitzender von buildingSMART e.V. und Schirmherr des Bauherrenkongresses.

Ein Thema, viele Praxisbeispiele

Die Redner, allesamt ausgewiesene BIM-Experten, stellen spannende Einblicke und Trends vor, wie BIM aus Bauherrensicht nutzbar ist und welche Anforderungen damit einher gehen. Auf Basis ihrer Erfahrungen werden Mehrwerte von BIM für Bauherren anhand konkreter Praxisbeispiele aus dem Hoch- und Tiefbau sowie aus dem Infrastrukturbau aufgezeigt. So spricht Sascha Klar von DB Netz über das BIM-Pilotprojekt „Aus- und Nebenbaustrecke Karlsruhe-Basel“. Thorsten Stolpe von den Kliniken des Landkreises Lörrach referiert über BIM im Krankenhausbau. Stefan Wagner und Claudia Wartmann vom Flughafen Stuttgart stellen BIM aus Perspektive einer Flughafengesellschaft als Bauherr, Betreiber und Nutzer vor. Daneben stehen auch innovative Ansätze wie Virtual Reality in der (Arzt-) Praxis auf der Agenda. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion diskutieren die Referenten die zuvor gezeigten Möglichkeiten und Potenziale von BIM für Bauherren.

Die Teilnahme am Bauherrenkongress kostet 95 Euro. Für Interessierte wurde eine Möglichkeit der Online-Registrierung eingerichtet: Anmeldung zum Kongress

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 4. April 2019
Autor es
Teilen facebook | twitter | Google+

...