momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Bauen digital

Building Information Modelling als Digitalisierungsmotor

Impressionen der INTERGEO

Impressionen der INTERGEO (www.intergeo.de )

Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft, alle sprechen von und über die Digitalisierung. Die INTERGEO macht sie vom 16. bis 18. Oktober in Frankfurt erlebbar.

„Die Digitalisierung ist mit Sicherheit eine der großen Herausforderungen für die nächsten zwei Jahrzehnte“, so Prof. Dr.-Ing. Hansjörg Kutterer, Präsident und Professor des Bundesamtes für Kartographie und Geodäsie und Keynote Speaker der diesjährigen INTERGEO. Die weltweit größte Kongressmesse der Geoinformationsbranche findet vom 16. – 18. Oktober in Frankfurt/Main statt.

Die diesjährige Veranstaltung widmet sich umfassend der Bedeutung von Geoinformationen und ihren Beiträgen zur Digitalisierung. Unsere Realwelt wird mit Geodaten dreidimensional und digital verfügbar. Dies ist ein Fundus, der eine Vielzahl von Anwendungen erst möglich macht. Die INTERGEO thematisiert und demonstriert dies in konkreten Arbeitsbereichen. Der kommunale Sektor diskutiert unter Beteiligung vom Deutschen Städtetag und Kommune 2.0 e.V. die vielfältigen Ansätze und Lösungen, die den Weg zur digitalen Kommune bereiten können. Hierzu gehören auch die überzeugenden Beispiele der Smart Cities und der Bereich des Building Information Modellings (BIM), ein weiterer Digitalisierungsmotor, dessen Treibstoff Geoinformationen sind. „Wir haben zunehmend mehr Daten und Informationen. Drohnen und Laser überschwemmen uns mit Punktwolken und mit Daten. Wir müssen es schaffen dieser Datenmengen Herr zu werden. Dies ist zentrales Thema im BIM-Prozess“, erläutert Dr. Ilka May, CEO von LocLab Consulting, die im INTERGEO Forum dieses Thema behandelt.

Neue Datenerhebungsverfahren, Sensoren, Virtual und Augmented Reality, Anwendungen mit modernsten Drohnen und neue Methoden und Verfahren der Geoinformationstechnologie sind weitere Themen, die mit großer internationaler Beteiligung im Kongress diskutiert werden. Anwendungen der künstlichen Intelligenz mit virtuellen und überlagerten Realitäten ist die Thematik einer Keynote von Professor Jürgen Döllner vom Hasso-Plattner-Institut in Potsdam.

Auch der zunehmend wichtige Bereich der Landentwicklung und Grundstücksbewertung wird unter den Aspekten der Digitalisierung behandelt. Hier lautet das Stichwort Smart Village, nachhaltiges Leben im ländlichen Raum.

Rund 600 nationale und internationale Aussteller beteiligen sich an der Messe, die mit ihren Spezialbereichen „Smart City Solutions“ und der größten Drohnenmesse in Europa „Interaerial Solutions“, die ganze Bandbreite von Prozessen und Lösungen im Kontext der Digitalisierung abbildet. Für 17.000 Fachbesucher ist die INTERGEO in diesem Jahr unverzichtbar, hier werden Impulse und Anregungen, Best Practice Lösungen und innovative Ideen diskutiert und fortentwickelt. Der direkte, persönliche Kontakt ist auch im digitalen Zeitalter nicht zu ersetzen.

Infos/Programm/Tickets: www.intergeo.de

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 13. September 2018
Autor es
Schlagwörter , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+

...