momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten, Wirtschaft

Zementriese Cemex verringert Verluste

Der größte Zementhersteller des amerikanischen Kontinents, Cemex , hat im dritten Quartal dank des starken US-Geschäfts seine Verluste verringert. Nach einem Fehlbetrag von 730 Millionen Dollar vor einem Jahr gab der mexikanische Konkurrent von HeidelbergCement am Montag einen Verlust von lediglich 203 Millionen Euro bekannt. Der Umsatz schrumpfte indes um 2 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen erhöhte sich um 9 Prozent auf 730 Millionen Dollar. Beinahe die Hälfte steuerte mit 313 Millionen Dollar das hochprofitable Heimatgeschäft bei. Das Geschäft in Nordeuropa lieferte 143 Millionen Dollar, die Mittelmeerregion 99 Millionen Dollar. Dort lief es wegen der angespannten Haushaltslage in einer Reihe von Ländern deutlich schlechter für den Konzern.

Das Auslandsgeschäft in Lateinamerika und der Karibik steuerten 177 Millionen Dollar und Asien 28 Millionen Dollar bei und wuchsen teils kräftig. Besonders gut liefen die Geschäfte in den USA. Dort wandelte Cemex einen operativen Verlust von 11 Millionen Dollar in einen Gewinn von 27 Millionen Dollar.

Datum 16. Oktober 2012
Autor dpa
Schlagwörter , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+