momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten

Datumate gewinnt Ausschreibung

Als Teil des Rahmendienstleistungsvertrags wird Datumate auf der Basis von DatuBIM, seiner cloudbasierten Plattform zur Baudatenanalyse, Dienstleistungen für die digitale Überwachung des Fortschritts von Bauprojekten, die Qualitätssicherung und den Vergleich von Zeit- und Bauplan anbieten. DatuBIM erstellt automatisch 3D-Modelle des Ist-Zustandes, gibt Baudatenwarnungen aus, liefert Analysen zur Bewertung der Baustellenbedingungen und des Baufortschritts, fördert die Zusammenarbeit im Team, sichert Beweise und dokumentiert das Projekt.

Infrastrukturbauprojekte erstrecken sich oft über mehrere Jahre, und der Auftrag ermöglicht es der Deutschen Bahn AG, die Dienstleistungen von Datumate für ihre Bauprojekte zu nutzen, und gewährt Datumate eine zweijährige Laufzeit mit der Option auf weitere zwei Jahre.

“Diese Vergabe bestätigt Datumates Vision, die digitale Zukunft des Infrastrukturbaus mit der künstlichen Intelligenz und Datenanalyse-Technologie von DatuBIM zu gestalten. Dies ist der neue Weg, um Projekte erfolgreich durchzuführen. Darüber hinaus unterstreicht der Zuschlag die Bedeutung des digitalen Baumanagements. Der Eintritt in das Zeitalter der vernetzten Baustellen mit digitaler Zusammenarbeit, Fortschrittsüberwachung und Analytik erhöht die Wahrscheinlichkeit deutlich, Projekte innerhalb des Zeit- und Kostenrahmen abzuschließen, und verbessert die Kontrolle der für die Deutsche Bahn tätigen Generalunternehmer”, sagte Tal Meirzon, CEO von Datumate.

Operativ abgewickelt wird der Vertrag von der DB Netz AG, dem Schieneninfrastrukturunternehmen der Deutschen Bahn AG, das für das rund 33.400 Kilometer lange Schienennetz einschließlich aller betriebsnotwendigen Anlagen verantwortlich ist und rund 46.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Schreibe einen Kommentar…

Datum 28. Januar 2022
Autor Datumate
Schlagwörter , , , , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+