momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten

Dyckerhoff erhält 17 neue CSC-Zertifikate in Gold

Genau wie alle anderen Dyckerhoff Zementwerke in Deutschland wurde das Werk Lengerich mit dem CSC-Zertifikat „Gold“ ausgezeichnet.

Genau wie alle anderen Dyckerhoff Zementwerke in Deutschland wurde das Werk Lengerich mit dem CSC-Zertifikat „Gold“ ausgezeichnet. (Foto: Dyckerhoff GmbH)

Die Zementwerke Amöneburg, Lengerich, Deuna, Göllheim, Geseke, Neuss und Neuwied waren bereits im Jahr 2018 mit dem damals maximal erreichbaren Siegel „Silber“ ausgezeichnet worden. Bei der jetzt erfolgten Erneuerung der Zertifizierungen ist es allen Werken gelungen, den nunmehr auch in der Lieferkette möglichen Status „Gold“ zu erreichen. Dieser Schritt wiegt umso mehr vor dem Hintergrund der Weiterentwicklung des Zertifizierungssystems. Mit dem Update auf die Version 2.1 sind zusätzliche Nachweise erforderlich, andere wurden präzisiert und sind detaillierter zu belegen.

Im Transportbetonbereich wurde der Zertifizierungsprozess mit zehn der insgesamt 102 stationären deutschen Transportbetonwerke durchlaufen. Im Bereich der Niederlassung Rhein-Ruhr tragen jetzt vier, in der Niederlassung Rhein-Main-Taunus drei und in den Niederlassungen Weser-Ems, Saar-Mosel und Hamburg jeweils ein Werk das Zertifizierungs-Siegel „Gold“. Das Werk Frankfurt der Niederlassung Rhein-Main-Taunus hat diese Auszeichnung bereits seit dem Jahr 2019.

Zertifikat des Transportbetonwerks Neuss, das eines von insgesamten zehn zertifizierten Dyckerhoff Transportbetonwerken ist.

Zertifikat des Transportbetonwerks Neuss, das eines von insgesamten zehn zertifizierten Dyckerhoff Transportbetonwerken ist. (Quelle: VDZ Service GmbH)

Mit dem CSC-Zertifikat ist ein weltweites auf nachhaltige Produktion ausgerichtetes Zertifizierungssystem für Unternehmen aus den Bereichen Beton, Zement und Gesteinskörnung eingeführt worden. Es bescheinigt ökologisch, sozial und ökonomisch verantwortliches Handeln.
Das Concrete Sustainability Council (CSC) fördert die Transparenz über den Herstellungsprozess von Beton und dessen Wertschöpfungskette sowie die Auswirkungen auf das soziale und ökologische Umfeld. Die CSC-Zertifizierung führt so zu einer kontinuierlichen Steigerung im nachhaltigen Wirtschaften der Zement-, Rohstoff und Betonindustrie. Die Branche leistet damit ihren Beitrag für das nachhaltige Bauen in Deutschland.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar…

Datum 21. April 2021
Autor Dyckerhoff GmbH
Schlagwörter , , , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+