momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Einen Besuch wert

Merck Modulares Gebäude Darmstadt

Modulares Innovationscenter 2019 – das eigentliche Innovationscenter gegenüber ist im Bau

Modulares Innovationscenter 2019 – das eigentliche Innovationscenter gegenüber ist im Bau (Foto: Bernhard Hauke / Stahlbau)

In den letzten Jahren hat Merck seinen Stammsitz in Darmstadt zu einer globalen Konzernzentrale entwickelt. Das zweigeschossige, temporäre Modulare Innovationscenter war 2015 dafür eines der ersten Gebäude und bot Arbeitsflächen für wechselnde interdisziplinäre Projektteams.

Arbeitsflächen für wechselnde interdisziplinäre Projektteams

Arbeitsflächen für wechselnde interdisziplinäre Projektteams (Foto: Jens Lyncker)

Die geplante Nutzungsdauer war mindestens 5 Jahre, so dass kostenbewusst aber nachhaltig gebaut werden sollte. Die modulare Bauweise lässt eine Wiederverwendung an anderen Standorten zu. Nachdem das eigentliche Innovationszentrum 2018 eingeweiht wurde, beherbergt der jetzt Modulares Gebäude genannte Bau Tagungsräume, Eventlocations und das Gästerestaurant Ursprung.

Außenansicht

Außenansicht (Zeichnung: HENN)

 

Der Gebäudekörper besteht aus gegeneinander verschobenen und teils aufeinander gestapelten Modulen, die sich um einen Innenhof gruppieren.

 

Die Module gruppieren sich um den Innenhof

Die Module gruppieren sich um den Innenhof (Foto: HGEsch)

 

 

 

 

 

 

 

Auskragungen bis zu drei Meter

Auskragungen bis zu drei Meter (Foto: Jens Lyncker)

Ein schmaler, zurückspringender Sockel hebt die Gebäudeteile vom Boden ab und lässt sie schweben. Für den Komplex kamen 64 Module mit bis zu 15,4 m Länge, 4,6 m Breite und 4,5 m Höhe zum Einsatz. Die statische Herausforderung bestand dabei in dem Aufsetzen des zweiten Stockwerks mit einer Auskragung der Module von bis zu drei Metern.

Das Fassadenraster betont die Fugen und lässt die modulare Bauweise erkennen. Am Gebäude werden mehrere Innovationen angewendet und getestet: Lamellenelemente, die als Sonnenschutz dienen, enthalten farbstoffsensibilisierte Solarzellen. In einer Fensterfront aus Liquid Crystal Windows wirken Flüssigkristallmoleküle wie mikroskopische Jalousien.

Das Merck Modulare Gebäude

Das Merck Modulare Gebäude (Foto: HGEsch)

 

Das Merck Modulares Gebäude Darmstadt ist einen Besuch wert, weil hier gezeigt wird, wie frisch und modern modulares Bauen sein kann. Und nebenbei: Das Gebäude demonstriert interessante Bau-Innovationen für Fassade und Energiegewinnung.

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen


...