momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Bauen digital

Epic Games würdigt Ambergs Linked Common Data Environment (L-CDE) Projekt mit MegaGrant

Epic MegaGrants Recipient

Epic MegaGrants Recipient (Logo: Epic Games)

Amberg ist stolz zu verkünden, dass das Unternehmen mit seinem Linked Common Data Environment (L-CDE) Projekt einen Epic Games Mega Grant gewonnen hat. Epic Games und ihr Produkt Unreal Engine sind vor allem für Computerspiele bekannt. Mit dem MegaGrant unterstützt Epic Games Spiele-Entwickler, Unternehmen, Medien- und Unterhaltungsschaffende, Studenten, Pädagogen und Tool-Entwickler, um die Open-Source-Funktionen für die 3D-Grafik-Community zu verbessern.

Unreal Engine stärkt so Ambergs L-CDE-Vision für die Bauindustrie.

Ein CDE (Common Data Environment) wird im Allgemeinen verwendet, um Modelle, Daten und Dokumente zwischen den Projektbeteiligten auszutauschen, indem sie an einem Ort abgelegt werden (normalerweise in einer Cloud, die von einem Anbieter betrieben wird). Ein L-CDE hingegen ist ein föderiertes Ökosystem, dass nicht nur eine vernetzte Datenbasis für die Projektteilnehmer bereitstellt, sondern mittels semantischer Web-Technologien auch sinnvolle Verbindungen zwischen getrennten Dateneinheiten herstellen kann. Es sind diese Verbindungen, die das Potenzial einer CDE erst wirklich ausschöpfen können.

Exemplarischer Aufbau einer vernetzten L-CDE mit Speicher, Modellviewer und Graphendatenbank

Exemplarischer Aufbau einer vernetzten L-CDE mit Speicher, Modellviewer und Graphendatenbank (Grafik: amberggroup)

 

Während es bereits erste Standards für den zeitgemäßen Umgang mit Dokumenten und einige Open-Source-Tools für die Speicherung und das Datenhandling gibt, fehlte dem Unternehmen noch die Möglichkeit für eine offene und leistungsfähige Darstellung für 3D-Grafiken im Projekt. Mit der Integration der Unreal Engine in das bestehende Setup (aus Peer2Peer-Netzwerk und Graph-DB) kommt man nun der Idee einer Linked Common Data Environment für die Bauindustrie einen Schritt näher. Da in diesem System die Vernetzung von Datenquellen die Grundlage darstellt, können später auch Sensordaten für den Aufbau digitaler Zwillinge leicht eingebunden werden.

Wie umfassend diese sein können, und welche erstaunliche Genauigkeit die digitalen Repliken heute schon haben können, kann man am Beispiel Shanghai sehen, das mit der Unreal Engine digital zum Leben erweckt wurde: Link

Von einer offenen L-CDE erwartet man bei Amberg, dass es einige Probleme der Baubranche sehr gut lösen wird. Für die Zukunft sind dazu OpenSource Softwarelösungen unerlässlich und für den langfristigen Einsatz, etwa beim Bewirtschaften eines Portfolios oder dem FM sogar unabdingbar. Man ist bei Amberg natürlich stolz darauf, dass Epic Games diese Idee mit ihrem MegaGrant unterstützt.

www.amberggroup.com

 

 

Schreibe einen Kommentar…