momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Fernsehtipps der Woche

Fabrik für die Künste, das Gästehaus von Wa Shan und Architektur des 20. Jahrhunderts

Der raue Charme eines Industriebaus in München, ein Gästehaus der besonderen Art in China und der Weg der Architektur vom Jugendstil bis zur Moderne… Viel Vergnügen mit unseren Fernsehtipps der Woche!

Jugendstil-Gebäude in Hamburg

Jugendstil-Gebäude in Hamburg (Foto: Kara)

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Woche eine Sendung verpasst? Hier die Links zu den Mediatheken:

Ursprung der Technik – Die ersten Supermaschinen mediathek

Moderne Wunder – Die Maginot-Linie

Die Schicksalsmauer am Edersee

Traumhäuser – Ein Haus für drei Brüder

Traumhäuser – Ein Haus für drei Generationen

Traumhäuser – Ein Haus aus Feuer und Glas

Die Plattmacher – Abriss-Spezialisten bei der Arbeit

Enthüllte Metropolen – San Francisco

 

Fernsehtipps vom 12.10. – 18.10.


Montag 12.10.

18.00 Uhr / ZDF info / Pioniere: Stahlkrieg an der Ruhr

“Stahl ist einer der vielfältigsten Werkstoffe der Welt. Das Material ist biegsam und stabil zugleich: Es hält mehr aus als Eisen oder Bronze und kann im Gegensatz zu diesen Werkstoffen immer wieder eingeschmolzen und verarbeitet werden – geschmiedet, gepresst, geformt und gewalzt. Doch Stahl direkt zu vergießen, gilt noch heute als die Königsdisziplin in der Stahlproduktion. Das Verfahren beherrschen nur eine Handvoll Unternehmen weltweit.”


Samstag 17.10.

16.30 Uhr / Phoenix / Vom Jugendstil zur Moderne – Die Architektur des 20. Jahrhunderts

“Zu Beginn des 20. Jahrhunderts stand ein Stil als besonders prägend im Vordergrund: der Jugendstil. Im Zentrum von Brüssel wurde 1903 das Kaufhaus Waucquez gebaut. Es ist Ausdruck einer Sehnsucht, die zu Beginn des Jahrhunderts von vielen Menschen geteilt wurde: zurück zur Natur, zum Ursprünglichen. In den Niederlanden gründete sich während des Ersten Weltkriegs die Künstlergruppe ‘De Stijl’ und proklamierte die ausschließliche Verwendung von Grundfarben und Grundformen. In Großbritannien entwickelte sich als Antwort auf die Industrialisierung und das zunehmende Wachstum der Großstädte die Idee der Gartenstädte. Schon bald kam diese Idee auch nach Deutschland.”

21.00 Uhr / ALPHA / Traumhäuser – Eine Fabrik für die Künste

“Für den Architekten war das Projekt eine wahre Herausforderung: Ein ganzer Haufen kreativer Bauherren, die sich in den Kopf gesetzt hatten, eine alte Fabrik zu sanieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. (…) Höchste Raumökonomie – das war das Grundprinzip für die Baugenossenschaft und damit auch für den Architekten. Die Künstler haben sich multifunktionale Räume gewünscht – kompakt, reduziert, schnörkellos. Im Rahmen der Bestandssanierung wurde zwar die in die Jahre gekommene Waschbetonfassade abgenommen und durch zeitgemäße, hochwärmegedämmte Holzfassadenelemente und neue Fenster mit Dreifachverglasung ersetzt. Aber der raue Charme des Industriebaus, der die besondere Atmosphäre ausmacht, blieb erhalten und viele Details sind heute Gold wert.”

21.30 Uhr / ALPHA / Traumhäuser – Ein Haus der Hoffnung

“Am Anfang war eine utopische Hoffnung. Aus der ein reichlich unrealistischer Plan entstand. Ein langer Kampf gegen gewaltige Widerstände schloss sich an. Und dann geschah ein Wunder: Einer kleinen Gruppe von MS-Kranken gelingt es nach vierjährigem Ringen, einen alten Bauernhof in eine neue Heimat zu verwandeln. Entstanden ist: ein „Haus der Hoffnung“. (…) Der Film von Peter Giesecke erzählt die spannende Geschichte, wie aus einer hoffnungslosen Idee Realität wurde und beobachtet den aufregenden Alltag in diesem „Lebenstraum“.


Sonntag 18.10.

11.55 Uhr / arte / Baukunst: Das Gästehaus von Wa Shan

“In Hangzhou, der Hauptstadt der chinesischen Provinz Zhejiang, steht ein Gästehaus der besonderen Art: das Wa Shan – was wörtlich so viel bedeutet wie ‘Berg aus Ziegeln’. Das Haus wurde zwischen 2011 und 2013 auf dem Campus der angesehensten Kunsthochschule des Landes errichtet. Sein Architekt ist der Chinese Wang Shu, Jahrgang 1963, der selbst dort lehrt. (…) Mit seiner Arbeit will der umwelt- und traditionsbewusste Architekt ein Gegenmodell zur fortschreitenden Globalisierung schaffen. Er engagiert sich sehr auf dem Gebiet des nachhaltigen Bauens. Dabei verbindet er moderne und überlieferte Bauweisen, insbesondere solche, die historisch vor Ort gewachsen sind. Für seine experimentelle Praxis und seine Werke wurde er 2012 mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnet.”

15.10 Uhr / N24 / Brücken am Limit

“Brücken können auf elegante Weise die Überquerung von Gewässern und gewaltigen Schluchten ermöglichen. Doch wenn Konstruktionsfehler und Naturgewalten den kühnen Träumen von Ingenieuren und Architekten ihre Grenzen aufzeigen, haben auch diese Bauwerke ihre Tücken und Risiken. Von Brücken in schwindelnden Höhen bis zu abenteuerlichen Bauwerken, die sich kaum auf den “Beinen” halten können, berichtet die heutige Dokumentation.”

16.00 Uhr / BR / Traumhäuser – Ein Haus mit gedrehtem First

“Angefangen hat alles ein bisschen wie im Märchen: Es waren einmal zwei Mädchen, die lebten an einem kleinen oberbayerischen See und waren beste Freundinnen. Als Inka anfängt Architektur zu studieren, sagt Hanna: ‘Du baust mir mal mein Haus.’ Einige Jahre später gehört Hanna ein Grundstück in Bachern am Wörthsee und Inka ist Architektin in Berlin. Und aus dem Märchen wird Wirklichkeit. (…) “

16.30 Uhr / ZDF info / Das vergessene Kolosseum

“Ein Spitzenteam von Archäologen möchte die Geheimnisse eines verborgenen römischen Amphitheaters enthüllen. Das Kolosseum in Rom ist wohl das berühmteste, aber nicht das einzige. Die riesigen Bauwerke wurden in jeder großen Stadt, die die Römer plünderten, errichtet und dienten zur Unterhaltung und Propaganda. Doch wie wurden sie erbaut, und was geschah in ihrem Inneren?”

19.40 Uhr / 3sat / Schätze der Welt – Erbe der Menschheit: Die Kathedrale von Reims

“Notre Dame, die Kathedrale von Reims, hat in ihrer 800-jährigen Geschichte viel erlebt: kirchliche Rituale, Papstbesuche und die Krönungszeremonien aller französischen Könige.
Aber auch Naturkatastrophen, Revolutionen und Kriege. Heute steht sie als resolute Bastion und Mahnerin humaner kultureller Werte im Zentrum von Reims. Ein maßgebliches Beispiel gotischer Baukunst mit mehr als 2.500 Figuren, das Skulpturen-Wunder der Champagne.”

22.00 Uhr / Bibel TV / Gottes Häuser – Das Großmünster in Zürich

“Kirchen erzählen uns viele Geschichten. Durch ihren Baustil geben sie Zeugnis von ihrem zeitgeschichtlichen Entstehungshintergrund. Zugleich sind sie aber auch Zeugen der Glaubensgeschichte der Menschen und ihrer Gemeinde. So vielfältig die Kirchenlandschaft in ganz Europa ist, so einzigartig ist auch jedes Gebäude für sich. Diese Bibel TV – Reihe stellt die Häuser Gottes näher vor und besucht dabei große Kathedralen ebenso wie kleine Dorfkirchen auf dem Lande.”

 

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 12. Oktober 2015
Autor jk
Schlagwörter , , , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+

...