momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Stahlbau, Vermischtes

Fachtag Brückenbau 2021: Mehr Eigenverantwortung für Ingenieure

Ersatzneubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp (bauforumstahl)

Am 8. September 2021 fand der 14. Fachtag Brückenbau in Duisburg statt. Im Mittelpunkt stand der Ersatzneubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp, deren Baufortschritt am Nachmittag vor Ort besichtigt werden konnte. Interessante Aspekte lieferte auch eine Diskussionsrunde zuvor. So sagte MCE-Geschäftsführer Dr. Dieter Reitz, dass nur partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren zu planbaren Bauzeiten und erfolgreichen Projekten führe. DSTV-Präsident Reiner Temme bezeichnete die baubegleitende Planung als größten Kostentreiber sowie Instrument zur Bauzeitverlängerung und wünschte sich aus Sicht der kleineren Stahlbrückenbauer eine vollständige Ausführungsplanung durch den Auftraggeber. Dies sah Dieter Reitz anders und argumentierte, dass bei anspruchsvollen Brücken die Ausführungsplanung bei den Stahlbaufirmen bleiben müsse, weil diese sich bei Montage und Fertigung am besten auskennen. Der Präsident der Bundesingenieurkammer Dr. Heinrich Bökamp plädierte ebenfalls dafür, miteinander zu planen. Aber Bökamp forderte auch mehr Freiraum für die planenden Ingenieure. Diese sollten mit mehr Eigenverantwortung einfach machen können, statt nur Normen umzusetzen. Hierzu brachte der BIngK-Präsident ein Beispiel aus dem Italienurlaub: Rote Ampeln seien dort nur eine Empfehlung für Fußgänger, entscheiden könne jeder eigenverantwortlich.

 

Schreibe einen Kommentar…

Datum 17. September 2021
Autor Dr. Bernhard Hauke
Schlagwörter , ,
Teilen facebook | twitter | Google+