momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten

HafenCity Universität: Visionen für die Stadt der Zukunft

City Science Summit am 1. und 2. Oktober in Hamburg / UN Technology Innovation Lab soll in Hamburg eröffnet werden

Welche digitalen Technologien beeinflussen zukünftig Entscheidungsprozesse und den Alltag in Städten? Das diskutieren internationale Fachleute auf dem City Science Summit, der am 1. und 2. Oktober erstmalig in Hamburg stattfindet. Ob informelle Stadtentwicklung, Mobilität oder Klimaschutz – wie mittels Technologien die dringendsten Herausforderungen der Städte gelöst können, damit wird sich auch eine neue UN-Forschungs-einrichtung in Hamburg beschäftigen. Während eines Senatsempfangs am Nachmittag des ersten Konferenztages unterzeichnen Vertreterinnen und Vertreter der United Nations und Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow, Präsident der Hafen City Universität Hamburg (HCU), im Beisein des Ersten Bürgermeisters Peter Tschentscher sowie Vertretern des Auswärtigen Amtes einen „Letter of Intent“ für ein „UN Technology Innovation Lab“ (UNTIL) in Hamburg.

Architekt Lord Norman Foster eröffnet den City Science Summit in Hamburg

HCU Bau Logo

HCU Bau Logo

Die vom CityScienceLab der HafenCity Universität Hamburg (HCU) sowie MIT Media Lab organisierte Konferenz wird am 1. Oktober in der Elbphilharmonie mit einer Keynote zur informellen Stadtentwicklung von Architekt Lord Norman Foster im Beisein der Zweiten Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank eröffnet. Der City Science Summit 2019 wird vom CityScienceLab der HafenCity Universität Hamburg (HCU) in Kooperation mit Kent Larsons City Science Research Group des Media Labs des Massachusetts Institute of Technology (MIT), Boston USA ausgerichtet.

Erstes „UN Technology Innovation Lab“ (UNTIL) Germany soll in Hamburg eröffnet werden

Wie können Städte durch technologiebasierte Lösungen künftig gestaltet werden? Ein Themengebiet des City Science Summits soll künftig in einer neuen Forschungseinrichtung der HCU Hamburg thematisiert werden. Prof. Dr. Gesa Ziemer hatte der UN vorgeschlagen, in Hamburg ein UNTIL zum UN-Nachhaltigkeitsziel, nachhaltige Stadt und Gemeinschaften mit dem Fokus Digitalisierung zu eröffnen. Da weltweit noch kein UNTIL explizit an diesem Thema arbeitet, reagierte die UN sofort positiv darauf. Mit der Unterzeichnung eines „Letters of Intent“ im Rahmen des City Science Summits gehen die Partner nun den nächsten Schritt. Das UNTIL Germany soll im ersten Quartal des Jahres 2020 in Hamburg eröffnet werden.

Presse-Akkreditierung/Eröffnungsveranstaltung in der Elbphilharmonie:

Die Plätze in der Elbphilharmonie sind begrenzt. Medienvertreterinnen und Medienvertreter bitten wir daher um Akkreditierung bis 24. September an hcu-kommunikation@vw.hcu-hamburg.de

Bitte geben Sie bei Ihrer Rückmeldung an, ob Sie an der

· Eröffnungsveranstaltung in der Elbphilharmonie *

· und/oder den Lightning Talks

· und/oder dem Senatsempfang mit Unterzeichnung des Letter of Intent und/oder

· dem 2. Workshoptag an der HCU Hamburg teilnehmen möchten.

* Verlassen der Veranstaltung nur nach Ende um 14 Uhr möglich.

Press Kit zum Download: https://citysciencesummit.org/press-kit/

Programm am 1. Oktober – Elbphilharmonie:

12:30 -14 Uhr – The Power of Without

Key Note von Lord Norman Foster
gefolgt von einem Gespräch mit Prof. Dr. Gesa Ziemer und Kent Larson

14.00 -15.30 Uhr – Lightning Talks

Inputvorträge des City Science Netzworks zu zentralen Themen des City Science Summits

Zu den weiteren prominenten Rednerinnen und Rednern gehören unter anderem Maja Göpel (WBGU, UNESCO), Joelle Pianzolla (ETH Zürich), Thilo Böhmann (Universität Hamburg und ahoi.digital), Philipp Schmidt (Director of Learning Innovation at the MIT Media Lab) und Michael Uwemedimo (Collaborative Media Advocacy Platform, Portharcourt/Nigeria).

17:00 Uhr – Senatsempfang im Hamburger Rathaus (für geladene Gäste)
Programm am 2. Oktober – HCU Hamburg: https://citysciencesummit.org/programm-neu/

Weitere Informationen zum Programm der Konferenz, den Locations sowie Teilnahme und Registrierung finden Sie auf der Website www.citysciencesummit.org.

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen


...