momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten

Industrie 4.0 am Erfurter Kreuz

Bauarbeiter beim Betonieren

Bauarbeiter beim Betonieren (Foto: BG Bau)

Am Erfurter Kreuz entsteht ein hochmodernes Werk für Betonfertigteile im Wohnungsbau. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) sprach beim Spatenstich am Sonntag, den 07. Oktober, von einem “wichtigen Beitrag zur Bewältigung der bundesweit angespannten Wohnungslage”. Die Produktion erster Bauteile ist für Anfang 2020 geplant. Dann sollen 45 Mitarbeiter jährlich Fertigteile für bis zu 2000 Wohneinheiten herstellen, wie das Ministerium mitteilte.

Mit seinen hochautomatisierten Produktionsprozessen, die Bau und Digitalisierung miteinander verbänden, sei der Betreiber, die Baufirma EMC, Vorreiter im digitalen Bauen, sagte Tiefensee. “Zukünftig werden Architekten und Planer ausschließlich digital arbeiten und den gesamten Prozess vom Entwurf bis zur Fertigstellung über Computeranwendungen abbilden.” Von dem Werk erhofft sich Tiefensee nach eigenen Worten auch Impulse für die Digitalisierung der Baubranche in Thüringen.

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 7. Oktober 2018
Autor dpa
Schlagwörter , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+

...