momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Allgemein

Leuphana Universität Lüneburg

Bild 1 Das Zentralgebäude der Leuphana Universität in Lüneburg von Daniel Libeskind

Bild 1 Das Zentralgebäude der Leuphana Universität in Lüneburg von Daniel Libeskind (Fot: Bernhard Haule)

Das Zentralgebäude der Leuphana Universität in Lüneburg ist ein von Daniel Libeskind entworfener, kristalliner Baukörper (Bild 1) mit vier ineinander verschachtelten Gebäudeteilen: Audimax, Studierenden-Zentrum, Forschungs-Zentrum und Seminar-Zentrum (Bild 2). Die geneigten Außenwände werden frei von Fensteröffnungen durchbrochen. Die Innenräume sind hallenartig und weitläufig, die Dächer folgen teilweise schiefen Zylinderschalen. Die großen Spannweiten und besonders die Schiefwinkeligkeit führen zu erheblichen Lasten in den Bauphasen und im Endzustand.

Bild 2 Die Gebäudeteile des Zentralgebäudes der Leuphana Universität

Bild 2 Die Gebäudeteile des Zentralgebäudes der Leuphana Universität (Grafik: Leuphana Universität)

Bild 3 3D Modell des Leuphana-Zentralgebäudes mit Rüstung

Bild 3 3D Modell des Leuphana-Zentralgebäudes mit Rüstung (Grafik: Boll und Partner)

Das Audimax ist ein Hallentragwerk mit Fachwerkträgern, welche der freien Dachform folgen. Die Horizontalkräfte aus den schrägen Betonwänden werden über die Obergurte kurzgeschlossen. Bis zur finalen Systemschließung ergaben sich so vielfältige Zwischenzustände (Bild 3). Das Studierenden-Zentrum wird von einem geometrisch aufwendigen Stahlverbundfachwerk getragen, das mehrgeschossig die Außenfassaden bildet und mit Spannweiten von bis zu 30 m teilweise das Audimax überspannt (Bild 4). Die weitgespannten Stahlbetondecken werden mit Cobiaxkugeln leichter und von deckengleichen Stahlverbundträgern bis zu Spannweiten von 14 m getragen. Stahl als stiller Leistungsträger eines innen in Sichtbeton gewünschten Gebäudes stemmt den Löwenanteil des Lastabtrages für den weiten, sakralen Raumeindruck. Nur die Fassade aus Zinkblech gibt einen sichtbaren Hinweis auf die inneren Werte.

Bild 4 Das Verbundfachwerk des Studierenden-Zentrums

Bild 4 Das Verbundfachwerk des Studierenden-Zentrums (Foto: Boll und Partner )

Das Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg ist einen Besuch wert, weil es einen modernen Sichtpunkt inmitten der umgebenden Backsteinarchitektur ehemaliger Kasernen bildet (Bild 5). Und nebenbei, der nahe Tiergarten in der Lüneburger Ilmenauniederung mit der eisenern Teufelsbrücke  von 1894 ist auch einen Spaziergang wert.

Bild 5 Das mit Zinkblech verkleidete Leuphana-Zentralgebäude hebt sich von den alten Backsteinkasernen ab

Bild 5 Das mit Zinkblech verkleidete Leuphana-Zentralgebäude hebt sich von den alten Backsteinkasernen ab (Foto: Bernhard Hauke)

Zentralgebäude Leuphana Universität Lüneburg

Universitätsallee 1
21335 Lüneburg

www.leuphana.de

Rundgang buchen: rundgang@leuphana.de

 

Architektur: Studio Daniel Libeskind, New York

Ausführungsplanung: rw+ Architekten, Berlin

Tragwerksplanung: Boll und Partner, Stuttgart

Stahlbau: Cornils, Bergen

Bauherr: Stiftung Universität Lüneburg

Schreibe einen Kommentar…

Datum 15. Juli 2021
Autor Bernhard Hauke
Teilen facebook | twitter | Google+