momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten

Bauen neu gedacht – Online-Veranstaltung zum 3D-Druck in der Baupraxis

Der Spezialbeton wird schalungslos Schicht für Schicht übereinander aufgetragen.

Der Spezialbeton wird schalungslos Schicht für Schicht übereinander aufgetragen. (Quelle: © HeidelbergCement AG / Michael Rasche)

Bauen neu gedacht

Außerordentliche Herausforderungen erfordern ebenso kreative Lösungen.

Am 09. März 2021, von 16.00 bis 17.30 Uhr, laden die Unternehmen HeidelbergCement AG, PERI GmbH, Mense-Korte ingenieure + architekten und die TU München zu einem hochinnovativen Thema ein: dem 3D-Betondruck.

Das neuartige Verfahren ist in den letzten Monaten durch die verstärkte mediale Aufmerksamkeit in den Fokus gerückt. Das Entwickler-Team des ersten in Deutschland gedruckten Wohnhauses möchte mit der Veranstaltung gerne die Funktionsweise und Vorteile des neuen Verfahrens näherbringen und im Anschluss diskutieren.

Die Schwerpunkte des Vortrags sind:

  • 3D-Betondruck I Idee und Entwurf I Zulassungsverfahren
  • Materialversuche I Bauteilversuche
  • Druckprozess auf der Baustelle

Folgende Referenten sind dabei:

  • Dr. Fabian Meyer-Brötz, PERI GmbH
  • Dr. Jennifer C. Scheydt, HeidelbergCement AG
  • Waldemar Korte, Mense-Korte ingenieure + architekten
  • Prof. Christoph Gehlen, TU München

Gerne können Sie sich über www.3D-betondruck.com zur Veranstaltung anmelden.

3D-Betondruck bietet für Architekten und Planer ein hohes Maß an gestalterischen Möglichkeiten für komplexe Formen. Der Spezialbeton wird schalungslos Schicht für Schicht übereinander aufgetragen. Mit der Betondruckverfahrensweise können hohe Effizienzpotenziale bei der Planung und Umsetzung von Gebäuden und Gebäudestrukturen freigesetzt werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar…

Datum 17. Februar 2021
Autor HeidelbergCement AG
Schlagwörter , , , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+