momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Specials

Special „CDE – Common Data Environment 2021” – jetzt kostenlos lesen!

Wieder nur drei Buchstaben? Wieder nur ein Buzzword? Fern davon! Nach BIM nun CDE. Aber beide sind nicht trennbar. Jeder braucht ein CDE, kaum einer weiß schon, was es ist oder wofür es steht: Common Data Environment. Auf Deutsch: Gemeinsame Datenumgebung.

Das Modellieren von Bau-Informationen ist längst Praxis. Das Management derselben aber ein Thema, das jeden Planer, Ingenieur und Architekten direkt angeht. Nicht selten verlangt der Bauherr ein CDE und dann dürfen Planer, Ingenieure und Architekten es richten.

Was ist überhaupt ein CDE, was darf sich so nennen, wer liefert wichtige Bausteine dazu, was gehört überhaupt in ein CDE und wie verändern sich die Arbeitsweisen? Auch die Frage, gibt es das CDE auch nach Projektende noch?

Mit dem Thema CDE stehen wir natürlich auch wieder vor der Frage der Implementierung und der Zertifizierung. Die Softwarehäuser sind in Sachen CDE längst aus den Startlöchern heraus und die großen Planungsbüros denken (nicht zuletzt in Ernst & Sohn-Publikationen (BIM, Bauprodukte digital und der Bautechnik) laut über ein Thema nach, das längst ein eigenes Heft verdient: CDE –Common Data Environment –Informationsmanagement Planen und Bauen. Schließen Sie entscheidende Informationslücken, bevor sie welche werden!

Schreibe einen Kommentar…

Datum 13. September 2021
Autor Verlag Ernst & Sohn
Teilen facebook | twitter | Google+