momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Fernsehtipps der Woche

Superbauten, extreme Konstruktionen und das Wunder von Dresden

Einblicke in die hochgradig spannende Arbeit an “Superbauten” und “Monster-Windmühlen” und der Weg der Frauenkirche in Dresden vom Schutthaufen zur Krone der Stadt… Viel Vergnügen mit unseren Fernsehtipps der Woche!

Frauenkirche

Frauenkirche (Foto: arnoldbagdasar)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Montag 09.02. 

22.10 Uhr / Eins Festival / Geheimnis Kölner Hauptbahnhof

“Der Dom und die Hohenzollernbrücke – seit über 100 Jahren prägen sie das berühmte Panorama der Kölner Altstadt auf Ansichtskarten und Millionen von Touristenfotos. Nebenan duckt sich der gewaltige Baukörper des Hauptbahnhofs. Das Ensemble ist weltweit einmalig – wo sonst hält der Zug schon mehr oder weniger direkt vor den Pforten einer gotischen Kathedrale! Doch das hat keineswegs allen gefallen. Schon vor 150 Jahren wurde der damals noch recht bescheidene erste Kölner ‘Centralpersonenbahnhof’ als ‘Pfahl im Fleisch der Kölner Altstadt’ empfunden. Er degradiere den Hohen Dom zu Köln zum Wartesaal dritter Klasse und zerschneide brutal die Stadt – städtebaulicher Unfug. Mehrmals sollte der Bahnhof verlegt werden, doch er hielt beharrlich aus auf der tatsächlich dafür unmöglichsten Stelle in der Stadt: ein 255 Meter langer Koloss, ein sperriger Riegel mitten in der Altstadt. (…)” (Senderinfo)


Dienstag 10.02.

21.45 Uhr / Phoenix / Der Milliarden-Wahnsinn

“Der Neubau eines Fünf Sterne-Wellnesshotel in Warnemünde war richtig teuer: knapp 100 Millionen Euro. Fast die Hälfte davon waren aber öffentliche Fördergelder. Zu Unrecht, sagt die Staatsanwaltschaft. Der Bauherr wurde festgenommen.146 Euro zahlt jeder Bundesbürger jährlich in die Haushaltskassen der EU. Ein Großteil des Geldes fließt zurück: als Subventionen. Eine milliardenschwere Umverteilung. Aber nicht immer geht es dabei mit rechten Dingen zu. ZDFzoom fragt: Wie sinnvoll ist die europäische Subventionspolitik tatsächlich?” (Senderinfo)


Mittwoch 11.02.

20.45 Uhr / MDR / Wohnen mitten in der Stadt – Wer kann sich das noch leisten?

“Boomtown Jena ist das “München des Ostens”. Nirgendwo in Mitteldeutschland klaffen die Einkommen und Mieten weiter auseinander. 20.000 Studenten konkurrieren mit jungen Familien und Alleinerziehenden um die letzten günstigen Wohnungen. In Erfurt entstehen auf den letzten Brachflächen schicke Stadthäuser und großzügige Appartements. Der Mietpreis für den Quadratmeter geht bei 9 Euro los. Nichts für Normalverdiener. Wer heutzutage in der Stadt lebt, muss es sich leisten können. Regulierend auf den Wohnungsmarkt sollen die Wohngenossenschaften und Kommunalen Wohnungsbaugesellschaften wirken. Doch werden sie diesem Anspruch gerecht? Können Geringverdiener also nur ausweichen? In Plattenbausiedlungen oder umliegende Gemeinden? Doch gerade in den Dörfern fehlt die benötigte Infrastruktur, vor allem für junge Familien. Ob ÖPNV, Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten, Schulen. In Leipzig tun sich immer mehr Menschen zusammen und kaufen alte Häuser. Werden gemeinsam Eigentümer. Eine Alternative?” (Senderinfo)

22.15 Uhr / n-tv / Superbauten

“Beim Bau oder der Erneuerung von riesigen Gebäuden müssen zahlreiche Maschinen und Arbeitskräfte anrücken. Diese Arbeiten sind nicht immer ungefährlich. Die n-tv Dokumentation ist beim Bau des modernsten Steinkohlekraftwerks Europas dabei und zeigt, wie eine gigantische Walze ausgetauscht werden muss. Präzisionsarbeit, extreme Höhen und ein Wettlauf gegen die Zeit geben einen Einblick in die hochgradig spannende Arbeit an Superbauten.” (Senderinfo)


Samstag 14.02.

07.40 / N24 / Geheimnisse der Menschheit – Die Kunst des Bauens

“Im Laufe der Zeit hat der Mensch immer größere und imposantere Bauwerke errichtet. Stonehenge, die ägyptischen Pyramiden und die chinesische Mauer sind architektonische Meisterleistungen unserer Vorfahren. Innovationen wie Beton und Stahl sorgten dafür, dass schneller und höher gebaut werden konnte. “Geheimnisse der Menschheit” rekapituliert die Errichtung monumentaler Bauwerke von der Antike bis zum heutigen Wolkenkratzer.” (Senderinfo)

20.15 Uhr / ALPHA / Antike Mega-Bauwerke – Die Hagia Sophia

“Die Hagia Sophia im heutigen Istanbul war einst die Krönungskirche der oströmischen Kaiser und das größte Gotteshaus der Christenheit. Nach der Eroberung des alten Byzanz im 15. Jahrhundert durch die Osmanen diente sie als Moschee, heute ist sie ein Museum und immer noch eines der großartigsten Bauwerke der Welt. Die Dokumentation enthüllt die architektonischen und ingenieurtechnischen Geheimnisse dieses Weltwunders und erzählt seine erstaunliche Baugeschichte.” (Senderinfo)

21.30 Uhr / Tagesschau 24 / Das Wunder von Dresden

“Die Frauenkirche – vom Schutthaufen zur Krone der Stadt” (Senderinfo)


Sonntag 15.02.

20.05 Uhr / n-tv / Extreme Konstruktionen: Monster-Windmühlen

“Mitten in der rauen Nordsee, 25 Kilometer vom Ufer entfernt, versuchen Spezialisten 60 riesige Windräder zu errichten. Die gewaltigen Rotorblätter werden sich mit einer Geschwindigkeit von 400 Stundenkilometern drehen und dabei eine Strommenge erzeugen, die eine mittelgroße Stadt vollständig mit Energie versorgen kann. Die Montage der Wind-Kolosse ist jedoch äußerst schwierig und wird immer wieder durch Stürme und Unwetter behindert.” (Senderinfo)

22.05 Uhr / n-tv / Extreme Konstruktionen: Die schwimmende Brücke

“Projektleiter Kevin Giberson und sein Vorarbeiter Kevin Hamakawa stehen im kanadischen Kelowna vor einer gewaltigen Herausforderung. Die beiden Konstruktions-Profis sind am Rande des Lake Okanagan mit dem Bau einer Ponton-Brücke beauftragt worden. Von diesen schwimmenden Verbindungsstraßen existieren weltweit nur etwa 30 Ausfertigungen, denn ihre Konstruktion ist extrem aufwendig und kompliziert.” (Senderinfo)

 

Schreibe einen Kommentar…

Datum 9. Februar 2015
Autor jk
Schlagwörter , , , , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+