momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Bauen digital, Vermischtes

Tragwerksplanung und -analyse neu gedacht: Diese Funktionen sorgen für maximale Effizienz

Lange Zeit galt bei Tragwerksplanungs-Softwares der Grundsatz: Ist eine Lösung leistungsfähig, schneidet sie in puncto Nutzerfreundlichkeit und Effizienz oftmals schlecht ab. Doch das muss heute nicht mehr sein. Bei neuartigen Softwares zur Tragwerksplanung und -analyse brauchen Ingenieure keine Kompromisse mehr eingehen, denn mittlerweile gibt es auf dem Markt mit SCIA Engineer 21 eine extrem leistungsstarke Lösung, die zugleich für eine große Effizienzsteigerung sorgt. Nachweislich eine Stunde Zeit sparen Ingenieure damit – und das täglich. SCIA, einer der weltweit führenden Entwickler von Statik- und Bemessungssoftware und Tochtergesellschaft der deutschen Nemetschek Gruppe, hat für die Entwicklung der Software in den vergangenen zwei Jahren intensiv mit zahlreichen Ingenieuren zusammengearbeitet und ihre Arbeitsweise genau analysiert.

210518_BAUTECHNIK_Advertorial_header_980x490_NEU

Die Zukunft beginnt heute

Die neue, ergonomisch gestaltete und vollständig anpassbare Benutzeroberfläche bietet konkurrenzlose Effektivitätssteigerungen bei allen Arbeitsabläufen im Bauwesen und führt zu einer echten Neugestaltung des Arbeitsbereichs, die sich besonders flexibel an die bevorzugte Arbeitsweise jedes Einzelnen anpassen lässt.
„Dies ist die erste Statiksoftware dieser Art überhaupt − eine Benutzeroberfläche, die akribisch und ergonomisch neu konzipiert wurde, um Mauswege und Klicks zu minimieren und den Ingenieuren bei jeder einzelnen Aktion Zeit zu sparen. Damit geben wir dem Ingenieur die vollständige Kontrolle über sein Modell“, sagt Hilde Sevens, Vorstandsvorsitzende von SCIA. „Wir sind überzeugt, dass wir einen phänomenalen Schritt in der Produktentwicklung vollzogen haben − wir haben SCIA Engineer in eine unglaublich einfach zu bedienende und zu erlernende Benutzeroberfläche verwandelt, die die Bedürfnisse jedes Bauingenieurs erfüllt und ihm eines seiner wertvollsten Güter zurückgibt – Zeit! Diese neue Version von SCIA Engineer ist wirklich außergewöhnlich und macht sie zu einer einzigartigen, revolutionären Lösung auf dem Markt.”

Die wichtigsten Funktionen im Überblick

  • Vollbild Projektbereich
  • Suchfunktion SCIA Spotlight
  • Ergonomische Toolbars
  • Smart Process Symbolleisten
  • Personalisierung
  • Erweiterte Auswahl-Tools
  • Einfache Erlernbarkeit

V21 hebt das UI-Design auf ein neues Niveau

Die revolutionäre neue Benutzeroberfläche von SCIA Engineer 21 bietet einen Vollbild-Projektbereich auf nahezu 100% der Bildschirmfläche. Hier steht das Modell des Ingenieurs im Mittelpunkt, so dass sich Details ohne viel Zoomen genau erkennen lassen. Reduzierte, ergonomische Toolbars sorgen für mehr Übersichtlichkeit und reduzieren Mauswege sowie Klicks.

BU: Dank der maximierten Arbeitsfläche steht das Modell im Fokus (Foto:SCIA)

Kein zeitraubendes Menü-Scrollen mehr

Eines der wichtigsten Features im Zentrum der Anwendung ist SCIA Spotlight, eine intelligente Suchfunktion, die die Arbeit mit der Software enorm erleichtert. Ein gewünschter Befehl oder eine Funktion können ganz einfach in die Suchleiste eingetippt und so bis zu 10-mal schneller gefunden werden als beim Browsen durch die Menüs. Dies erleichtert neuen Nutzern der Software den Einstieg, spart aber auch erfahrenen Anwendern viel Zeit.

 

SCIA-Spotlight erleichtert die Suche nach Funktionen und Befehlen (Foto: SCIA)

Flexibles Arbeiten mit personalisierbaren Toolbars

Smart Process Symbolleisten erlauben dem Ingenieur, zwei Toolbars parallel geöffnet zu haben und sich nahtlos zwischen beiden zu bewegen. Diese Funktion ist ideal für iterative und häufig ausgeführte Aufgaben, wie sie bei vielen Statik-Projekten üblich sind. Damit wird die Software den Anforderungen in der Tragwerksplanung und -analyse gerecht und ermöglicht bis zu 30% Zeitersparnis bei typischen Projektabläufen. Je nach Bedarf können die Toolbars personalisiert und an die individuelle Arbeitsweise angepasst werden. Funktionen, die der User am häufigsten anwendet, kann er per Drag & Drop anheften, den meist genutzten Befehlen können Tastenkombinationen zugewiesen werden.

 

Intelligente Workstations und ergonomische Toolbars in SCIA Engineer 21 (Foto: SCIA)

Viel Zeitersparnis durch erweiterte Auswahlwerkzeuge

Dank der erweiterten Auswahl-Funktionen von Engineer 21 gehören komplexe und zeitintensive Workarounds der Vergangenheit an. Die Software erlaubt die direkte Auswahl verschiedener Elemente wie beispielsweise (Stahl-)Träger und die zugehörigen Gelenke. Damit können Anwender bis zu 2-mal schneller arbeiten als bei manuellen Selektionen.

 

SCIA 21: Vollständige kundenspezifische Anpassung in Echtzeit

SCIA 21: Vollständige kundenspezifische Anpassung in Echtzeit (Foto: SCIA)

Das Erlernen der Bedienung ist ein Kinderspiel

Auch die einfache Erlernbarkeit ist ein ausschlaggebendes Kriterium, auf das bei der Auswahl der richtigen Statik-Software geachtet werden sollte. Je leichter sich neue Mitarbeiter in ein Programm einarbeiten können, desto schneller können sie produktiv an Projekten mitwirken. SCIA Engineer 21 erleichtert den Einstieg durch sein intuitives Interface, die Smart Toolbars, SCIA Spotlight und integrierte Guides, die neuen Nutzern helfen, sich schnell zurechtzufinden.

Fazit –SCIA Engineer 21 versteht den User

Nele Deckers, Director Product & Design, SCIA, fasst den Entstehungsprozess von SCIA Engineer 21  so zusammen: „Es war ein echtes Privileg, so viel Zeit mit unseren Usern zu verbringen, um die aktuellen Arbeitsweisen und zukünftigen Anforderungen wirklich zu verstehen, bevor wir diese Erkenntnisse in das umgesetzt haben, was wir jetzt geliefert haben: Eine phänomenale, neue und einzigartige Oberfläche für SCIA Engineer 21, die die Art und Weise revolutioniert, wie Bauingenieure mit unserer Software interagieren. Wir konnten diese unglaublich leistungsfähige Software so einfach und intuitiv wie möglich gestalten und haben den Ingenieuren so effektiv eine Stunde pro Tag zurückgegeben und gleichzeitig die Zeit zum Erlernen der Software um bis zu 75% reduziert.“

SCIA Engineer 21 revolutioniert die Art und Weise, wie Bauingenieure mit Software interagieren und planen. Damit bietet das Unternehmen die Zukunft des Oberflächendesigns schon heute und sorgt dafür, dass sich Ingenieure nicht mehr zwischen leistungsstarker Software und einfacher Bedienbarkeit entscheiden müssen.

Wenn Sie mehr über SCIA Engineer 21 erfahren oder eine kostenlose Testversion ausprobieren möchten, klicken Sie hier: www.scia.net oder www.21.scia.net

SCIA

Schreibe einen Kommentar…