momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Nachrichten

Umbenennung der Per AARSLEFF GmbH

Die Tochterfirma des größten dänischen Baukonzerns Per Aarsleff Holding A/S wird zur Aarsleff Spezialtiefbau GmbH.

Peter Wardinghus

Peter Wardinghus (AARSLEFF Spezialtiefbau GmbH)

„Wir sind bereits seit 50 Jahren für verschiedene norddeutsche Gründungsprojekte verantwortlich“ so Peter Wardinghus, technischer Geschäftsführer, „aber mit der Umbenennung geben wir uns nun deutschlandweit ein klares Profil.“ Unter dem Dach der Aarsleff Spezialtiefbau GmbH werden die unterschiedlichen Kompetenzen für Gründungsprojekte der Neidhardt Grundbau GmbH (Hamburg), STB Wöltjen GmbH (Steimbke bei Hannover), Ponel Bau GmbH (Oldenburg) sowie Aarsleff Grundbau GmbH (Hamburg) in einer Gruppe gebündelt. Sie bieten Gründungslösungen wie Ankersysteme, Baugruben, Unterfangungen, Gründungen mit unterschiedlichen Pfahlsystemen und nicht zuletzt das CPS Fertigpfahlsystem.

Tim Neidhardt

Tim Neidhardt (AARSLEFF Spezialtiefbau GmbH)

Mit Hauptsitzen an den jeweiligen Standorten der Gruppenunternehmen sowie weiteren Vertriebs- und Projektsteuerungsbüros in Leipzig, Mannheim, Oberhausen und Germaringen bei München ist die Aarsleff Gruppe aber nicht nur im gesamten Bundesgebiet tätig. „Durch unsere Zugehörigkeit zu einem europäischen Konzern […],“ so Tim Neidhardt, kaufmännischer Geschäftsführer, „können wir jederzeit auch auf erfahrene Ressourcen aus Dänemark, Schweden, Polen und Großbritannien zurückgreifen und Kunden so Sicherheit für alle Projektgrößen bieten.“

„Die Wirtschaft steht gesellschaftlich vor zahlreichen Herausforderungen, von denen viele auch urbanes Wachstum sowie veränderte Anforderungen an Infrastruktur betreffen,“ begründet Wardinghus den Schritt. Außerdem, so Wardinghus weiter, werden auch bei Aarsleff Themen wie Nachhaltigkeit und Klimaschutz in den kommenden Jahren weiter in den Vordergrund rücken.

Schreibe einen Kommentar…