momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Vermischtes

Unbehandelte Abwässer belasten Gewässer

Prof. Dr. Helmut Grüning und Christian Schmidt von der FH Münster referieren in der öffentlichen Ringvorlesung WasserWissen

Prof. Dr. Helmut Grüning von der FH Münster (l.) informiert am Mittwoch (6. Juni) über das Aufspüren von Fehleinleitungen in Regenwasserkanälen.

Prof. Dr. Helmut Grüning von der FH Münster (l.) informiert am Mittwoch (6. Juni) über das Aufspüren von Fehleinleitungen in Regenwasserkanälen. (Foto: FH Münster/Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt)

Die öffentliche Kanalisation im städtischen Raum wird zunehmend als Trennsystem ausgeführt: Der Regenwasserkanal nimmt die Oberflächenabflüsse auf und der Schmutzwasserkanal das häusliche oder industrielle Schmutzwasser. Bei einer Fehleinleitung gelangt Schmutzwasser in den Regenwasserkanal und fließt ungeklärt in die Gewässer. Dies geschieht zum Beispiel schon, wenn der Putzeimer in den Straßenablauf geleert wird. In größerem Umfang jedoch, wenn private Schmutzwasserleitungen an den öffentlichen Regenwasserkanal angeschlossen werden. Über neue Technologien, um derartige Fehleinleitungen aufzuspüren, informieren Prof. Dr. Helmut Grüning und Christian Schmidt vom Fachbereich Energie – Gebäude – Umwelt der FH Münster in der nächsten öffentlichen Ringvorlesung WasserWissen am Mittwoch (6. Juni).

„Durch Fehleinleitungen in Regenwasserkanäle werden Zehr- und Nährstoffe sowie Mikroschadstoffe unmittelbar in die aquatischen Ökosysteme eingeleitet“, erläutert Grüning. Häufig bleibe dieser ökologische Missstand unbemerkt, da eine exakte Lokalisierung mit herkömmlichen Verfahren wie Kanal-TV-Untersuchungen, Benebelungen oder Zugabe von Markierungsstoffen nur eingeschränkt möglich sei. Im Vortrag werden die ökologischen Probleme thematisiert und Konzepte zur Vermeidung von Fehleinleitungen vorgestellt.

Die Vorlesung beginnt um 18.15 Uhr im Hörsaal des Instituts für Neuro- und Verhaltensbiologie, Badestraße 9 in Münster. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen finden sich unter www.uni-muenster.de/netzwerkwasser.

Zum Thema:
In der öffentlichen Ringvorlesung WasserWissen informieren interne und externe Experten über aktuelle Fragen und zeigen durch unterschiedliche Perspektiven die interdisziplinäre Bandbreite des Themas Wasser. Veranstalter der Vorlesungsreihe ist das Netzwerk Wasser, eine Kooperation von FH Münster und WWU. Alle Infos zum Netzwerk finden sich unter www.uni-muenster.de/NetzwerkWasser/.

Links:

Programm und Abstracts der Ringvorlesung WasserWissen
https://www.fh-muenster.de/iwaru/ringvorlesung.php

Netzwerk Wasser
https://www.uni-muenster.de/NetzwerkWasser/
Institut für Wasser-Ressourcen-Umwelt (IWARU)
https://www.fh-muenster.de/iwaru/index.php

Unsere Empfehlungen:
1. Interview auf momentum “Die kommunale Wasserwirtschaft muss demokratisiert werden
2. Unser Sonderheft “Regenwasser-Management 2018

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 6. Juni 2018
Autor FH Münster
Schlagwörter , , ,
Teilen facebook | twitter | Google+

...