momentum magazin für Bauingenieure präsentiert von Ernst & Sohn
Vermischtes

„Wandel braucht Visionen und Macher.“

Am 7. und 8. März 2019 ist es wieder Zeit für den Deutschen Bautechnik-Tag in Stuttgart. Der Deutsche Beton- und Bautechnik-Verein E.V. (DBV) erwartet erneut mehr als 1 500 Teilnehmer, darunter öffentliche und private Auftraggeber und Betreiber, Vertreter von Bauwirtschaft, Planung, Politik und Verwaltung, Wissenschaft und Forschung.

Deutscher Beton- und Bautechnikverein

Deutscher Beton- und Bautechnikverein (Foto: DBV)

„Der Wandel in der Bauwirtschaft braucht unsere schonungslose Analyse des Ist-Zustands, er braucht unsere Fähigkeit, Neues zu denken und neue Lösungen zu entwickeln.“ stellt Klaus Pöllath, DBV-Vorsitzender, fest. „Der Wandel wird gelingen, wenn wir neugierig sind auf das Neue, wenn wir den Wandel als Chance sehen und wenn wir als Multiplikatoren alle anderen mitnehmen.“ motiviert Pöllath seine Unternehmerkollegen. Unter dem Motto „Wandel braucht Visionen und Macher.“ will der DBV gemeinsam mit den mehr als 1 500 Teilnehmern des Deutschen Bautechnik-Tages 2019 die richtigen Impulse setzen.
Der bewährten Kombination aus Kongress, Ausstellung und persönlichem Austausch bleibt der DBV treu. Auch der Standort ICS Stuttgart hat sich als gute Wahl erwiesen. In Rekordzeit war die Ausstellung ausverkauft. Das Kongressprogramm, das wie immer ein breites Themenspektrum für alle am Bau Beteiligten bereithält, ist nun veröffentlicht. Die hochkarätig besetzte Programmjury unter dem Vorsitz des DBV-Vorsitzenden Klaus Pöllath hatte das Fachprogramm aus den mehr als 160 Einreichungen ausgewählt.
Themen aktueller denn je Und das Programm könnte kaum aktueller sein: Wandel durch Digitalisierung, Hoch-, Industrie- und Wirtschaftsbau, Brückenbau, Lean Construction sowie Ressourceneffizienz, um einige Beispiele zu nennen.

Den Auftakt zur Kongresseröffnung bildet Professor Norbert Lammert, Bundestagspräsident a. D., im Jahr der Europawahl mit dem Festvortrag „Europa – Baustellen, Brücken und Großprojekte“. „Die deutsche Industrie im Zeitalter der digitalen Transformation“ ist das Thema von Professor Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), im Plenum am zweiten Kongresstag.
Der Highlights nicht genug stellt Professor Udo Di Fabio, Richter des Bundesverfassungsgerichts a. D., das von ihm für die BVPI erstellte Rechtsgutachten „Sicherheit von Bauwerken unter Binnenmarktbedingungen“ dem Fachpublikum vor. Die Abendveranstaltung in der Ausstellung am 7. März 2019 sowie sieben Fachexkursionen zu Baustellen und Bauwerken in der Region am 8. März 2019 runden die Teilnahme am Deutschen Bautechnik-Tag in Stuttgart ab.

Anmeldungen ab sofort möglich
Anmeldungen sind unter www.bautechniktag.de ab sofort möglich – so einfach, papierlos und digital wie noch nie. Bis zum 10. Januar 2019 gelten die attraktiven Frühbucherkonditionen. Für Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung (Behörden ohne eigene Einnahmen) gibt es ein begrenztes vergünstigtes Kartenkontingent für 50,– €/Teilnehmer; für Professoren und Studierende besteht ein begrenztes kostenfreies Kontingent.

Schreibe einen Kommentar…

Im Netz teilen

Datum 4. Dezember 2018
Autor www.bautechniktag.de
Schlagwörter , ,
Teilen facebook | twitter | Google+

...